Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
300 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Kuss
Eingestellt am 22. 11. 2004 10:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3952
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Kuss

Speisereste, Karies
blitzeblankes Amalgam
Grippeviren – SOS
ausgetauscht ganz ohne Scham

lutscht an den Keramik-Kronen
schmeckt des andern Mundgeruch
lutscht nur nach den GlĂĽckshormonen
schlabbert ohne Unterbruch

Speisereste, Karies
blitzeblankes Amalgam
Grippeviren – SOS
ausgetauscht ganz ohne Scham

Lippen, feucht und dennoch spröde
abgestandnes Pfefferminz
ihr Blick leer und seiner öde
sie Prinzessin, er ein Prinz

geil und feucht sich Zungen winden
gierig greifen Hände zu
immer mehr die Sinne schwinden
Lippenstift verwischt im Nu

von der MĂĽnder schleimig Winkeln
sich ein wohlig Grunzen löst
Unterbruch – noch vorher pinkeln
und danach gleich eingedöst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo JoteS,

ich frage mich, was dein Gedicht unter "Liebe&Erotik" zu suchen hat?!?! Es hat weder mit dem einen, noch mit dem anderen (bzw. insbesondere mit dem anderen) etwas zu tun.

Ich verstehe grundsätzlich nicht, wozu du ein solches Gedicht schreibst, aber unter "Humor&Satire" wärs wenigstens ein wenig einleuchtender.

So oder so,.... ganz ehrlich, ich find's furchtbar, sorry...

LG,
presque_rien

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3952
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo

Natürlich hat das mit Liebe und Erotik zu tun und ob Zynismus Humor ist, darüber lässt sich streiten.
Klar ist das Gedicht furchtbar, ekelhaft, schräg, kaputt. Wäre doch auch langweilig, wenn alle das selbe brave Zeug schreiben würden.

Ich gebe sogar gern zu, dass ich nicht in der Lage bin ein aussergewöhnliches klassisches Gedicht zu schreiben. Nein, ich schreibe einfach was mir in den Sinn kommt. Kontroverse Reaktionen bin ich gewohnt.

Gruss

J.

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo JoteS,
ich finde es gerade deshalb gut, weil es
Liebe&Erotik von einem anderen Blickwinkel aus
beleuchtet. Man könnte sich ja diverse Geschichten
dazu ausdenken, z.B., dass jemand, der gerade
verlassen wurde, eine Liebesszene sieht, die er
in dem Moment einfach nur so betrachten kann.
So witzig finde ich es nicht, eher traurig.
Insgesamt könnte es für meinen Geschmack ein
bisschen straffer sein, vielleicht ein, zwei Strophen
weniger.
Viele GrĂĽĂźe,
Denschie

Bearbeiten/Löschen    


chrissieanne
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 65
Kommentare: 244
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um chrissieanne eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

das ist fein fies und bitterböse wahr.
mir gefällt sowas. grad weil sich die nägel kräuseln beim lesen.
lg
chrissieanne


__________________
Das Buch soll die Axt sein fĂĽr das gefrorene Meer in uns. (Franz Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

"Klar ist das Gedicht furchtbar, ekelhaft, schräg, kaputt. Wäre doch auch langweilig, wenn alle das selbe brave Zeug schreiben würden."

Recht hast Du, lieber JoteS - es gibt viele Möglichkeiten
die körperliche Liebe zu betrachten, das ist eine davon
und sie hat ihre Berechtigung, auch wenn es vielen
so genannten "Schöngeistern" gegen den Strich geht.
Ich möchte so etwas nicht immer lesen, aber ab und an
ist es ganz erfrischend unter all den Himmeln, Ewigkeiten,
Schmetterlingen und Du-und-Ich-Gedichten.
Ja, ich finde die Empörung künstlich und nicht angebracht.
Man ist ja sonst auch nicht so zimperlich im Leben -
jedenfalls sind es viele ganz sicher nicht, aber wenn es ums Schreiben geht, dann sind alle so edel.....

Dir einen schönen Abend
und liebe GrĂĽĂźe
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!