Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
372 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Lachs
Eingestellt am 01. 06. 2007 17:31


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Lachs

Ich seh euch alle fleissig mit dem tr├Ągen Strome schwimmen
Ich atme ein, ich atme aus, es riecht nach totem Fisch
Ich will zur Quelle, denn dort ist das Wasser kalt und frisch
Ich kenne meinen Weg, ich lass mir diesen nicht bestimmen

Ich schwimme mit Elan, ich strebe meinem Tod entgegen
Auch starke Gegenstr├Âmung int'ressiert mich einen Dreck
Nichts h├Ąlt mich auf, oh nein, ich komme trotzdem gut vom Fleck
Euch allen bin an Kraft und Weisheit ich l├Ąngst ├╝berlegen

Dort wo ihr hingeht, Leute, ja da war ich doch schon lange
Bald sterbe ich, doch davor ist mir ├╝berhaupt nicht bange
Nur eines bleibt zu guter Letzt f├╝r mich nun zu erreichen

Die grosse weite Welt, die habe ich bereist, gesehen
Es geht ums Tun, ums Sein, es geht nicht wirklich ums Verstehen
Nur eines bleibt vorm Tod mir noch zu tun und zwar zu laichen

__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ohrensch├╝tzer
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 690
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo beisammen,

m├Âchte auch meinen Senf dazu geben. Die Idee ist gut, die ersten beiden Strophen gefallen mir auch gut, dann f├Ąllt aber der Spannungsbogen ziemlich ab und der Schluss tut das Seine f├╝r einen etwas schlappen Eindruck. Da haben wir von J├╝rgen schon Besseres, Funkenspr├╝henderes, herrlich Unvorhersehbares erlebt. Handwerklich gibt's ja auch nichts zu meckern, meint
__________________
Der Ohrensch├╝tzer

Bearbeiten/Löschen    


Aragorn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 23
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aragorn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verstehe (abermals) die Dynamik hier nicht!

Der Text ist ordentlich ausgearbeitet.
Und das sagt jemand, dem es grenzenlos auf den Keks geht, da├č mehr und mehr Leute meinen, sie w├╝rden ad hoc seri├Âser werden, wenn sie sich denn nur den obsoleten Formen widmeten ...

Was soll an diesem Text "lax" sein - au├čer der Tatsache, da├č es u.U. manch einem fragw├╝rdig erscheinen k├Ânnte, heute ohne zwingende Notwendigkeit zu sonettieren ...

Meine Meinung:
Solides Werk ├╝ber einem Spring-dr├╝ber-St├Âckchen, welches (das St├Âckchen) mir etwas zweifelhaft erscheint.

Die Welt mag es vielleicht nicht wirklich zwingend brauchen,
aber niemals unterm Durschschnitt!

lg,
Ara
PS:
Was, konkret, hei├čt:
"Du kannst/k├Ânntest es besser"?

Bearbeiten/Löschen    


Ohrensch├╝tzer
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 690
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Aragorn,

gehe ich Recht in der Annahme, dass Du Dich haupts├Ąchlich auf die Bewertung (namentlich von Otto) beziehst?

Ich pers├Ânlich stimme Dir zu:
"Der Text ist ordentlich ausgearbeitet."
"Die Welt mag es vielleicht nicht wirklich zwingend brauchen, aber niemals unterm Durschschnitt!"

Die Aussage "Du kannst/k├Ânntest es besser"? k├Ânnte sozusagen von mir sein. Du bist ja auch schon lange in der Leselupe und kennst einige unterschiedliche Autorentypen. Ich nehme an, auch an JoteS f├╝hrte da kein Weg vorbei und daher wei├čt Du, dass seine Werke meist vor Kreativit├Ąt spr├╝hen, spontan, unkonventionell und wunderbar unvorhersehbar sind. Das halte ich f├╝r eine seiner gro├čen St├Ąrken (das aber nur unter uns, sonst bl├Ąht sich sein Ego zu stark auf). Insofern meine ich, das Werk ist OK, aber ich bin einfallsm├Ą├čig weitaus Besseres von ihm gewohnt. W├Ąre es von jemand anderem geschrieben, h├Ątte ich einen Komm verfasst im Sinne: "Handwerklich OK, inhaltlich hat es mich aber nicht ber├╝hrt."

Ich hoffe, Du verstehst somit, was ich meine. Mir pers├Ânlich ist es normalerweise ziemlich egal, was oder wie andere kommentieren. (Bis auf das vorletzte Werk von Gerd Geiser, wo ich so daneben gelesen/gelegen habe, dass ich besser nichts mehr gesagt habe.)

Liebe Gr├╝├če,

__________________
Der Ohrensch├╝tzer

Bearbeiten/Löschen    


Aragorn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2004

Werke: 23
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aragorn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nun, lieber Ohrensch├╝tzer,
ich habe - egal von wem (Ausnahme: Sneaky - selten in den Foren Sonette gelesen, die ich "kaufen w├╝rde".
Sonette werden halt gerne stolz als Handwerkskunst vorgef├╝hrt.
Und jemand, der sonst anderes schreibt, zeigt mit einem Sonett:
"Seht her, ich k├Ânnte, wenn ich wollte!"

Wieso kann JoteS es besser?
Er ist kein Sonettist!

Wenn Rotz Tjuatt in einer Oper singt und am Stimmumfang scheitert, oder wenn Michael Schumacher im Schach verliert, dann "kann er" nicht es "besser", sondern was anderes!


Bearbeiten/Löschen    


Ohrensch├╝tzer
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 690
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Verstehe. Aber wieso sollte JoteS nicht trotz der starren Vorgabe eines Sonetts nicht seine Kreativit├Ąt einbringen k├Ânnen? Vielleicht im geringeren Ma├če als sonst, aber trotzdem...

Und: Rotz Tjuatt, ist das nicht der Vetter von Dschock Ocker? Aber wenn der eine oder andere in der Oper scheitert, dann kann er "es" besser, n├Ąmlich Singen, und zwar in einer anderen Sparte. Und genau genommen hab ich nicht gesagt "Er kann es besser" sondern:

"Da haben wir von J├╝rgen schon Besseres, Funkenspr├╝henderes, herrlich Unvorhersehbares erlebt."

N├Ąmlich in einer anderen Sparte. Aber ich hab auch schon bessere Sonette von ihm gelesen, wenn ich nicht irre.

Und Sneaky sollte ich mir mal zu Gem├╝te f├╝hren, wenn der/die so gut ist (danke f├╝r den Link)...

Sch├Ânen Gru├č,
__________________
Der Ohrensch├╝tzer

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!