Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
277 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Lustgarten
Eingestellt am 07. 03. 2004 16:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
PAGAN
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2004

Werke: 16
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um PAGAN eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Leise schleich ich durchs GestrÀuch,
Rosenduft schwebt durch die Luft,
Verbreitet wohl den Liebesduft.
Es riechet liebst, das sag ich euch.

Von ganz nah vernehm ich Töne,
Nicht von Fideln, nicht von Flöten,
Töne sinds die mich erröten,
Derb Gestöhnte und gleich Schöne.

Warm steigts mir von tief einher,
Vermute ich die Fleischeslust,
Unvermittelt und bewusst
Hinterm Busch als Aktverkehr.

Und nÀhrt ich mich dem seltsam Tone,
SĂ€h ich`s Spiel auf grĂŒner Wies`,
Durch Mannes Kraft von hinten stieß,
Ganz flott voran die Liebesbohne.

Am Höhepunkt des Liebeseifer
Walten schmerzlich ihre KrÀfte,
Tauschen gegenseitig ihre SĂ€fte
Und mir tropft heiß der Geifer.

Dem animalischen Instinkt verfallen,
Greif ich zitternd nach der Meinen,
Wohlgewachsen unterm Leinen,
Hör ich noch den Schrei verhallen.

Es ist das Schönste auf der Welt,
Des Menschen ungezwungne Lust,
Was jeder tut und ganz bewusst,
Dem andern als Versprechen hÀlt.

Pagan, Berlin 16.01.2002
__________________
(c)PAGAN

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi, PAGAN

Wirst Du wohl vor Neid erblassen,
wenn sie ihre Liebe fassen
und sich innig unter Stöhnen
Lust ergiesst zu höchsten Tönen?

Ist das wirklich ein Versprechen?
Meinst Du nicht, es wird sich rÀchen,
wenn GefĂŒhle plötzlich fliehen?
Niemand kann sich dem entziehen ...

Jedem wĂŒnsche ich die Stille
in der schönsten Lust-Idylle,
denn die Lieder wird man hören,
wenn sich Liebende betören ...


Eine schöne Woche!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!