Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
277 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Mengerschwamm
Eingestellt am 26. 04. 2005 09:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11046
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Mengerschwamm sitzt tief im Meer
im Sande da und qu├Ąlt sich sehr,
wie seine Dimension wohl w├Ąr,

ob er gerade sei, ob krumm,
und was da s├Ą├če und warum,
und sinnt und sinnt und f├╝hlt sich dumm.

Wor├╝ber er nicht gerne spreche,
und sich so sehr den Kopf zerbreche,
das w├Ąre seine Oberfl├Ąche,

sie n├Ąmlich sei unendlich gro├č,
doch ohne Raum, er sei ein Klo├č
aus lauter kleinen W├╝rfeln blo├č.

Die W├╝rfel seien klitzeklein,
nicht mehr als nur ein Hauch von Schein,
und trotzdem dringe Wasser ein.

Er sei, das w├Ąre v├Âllig klar,
ein Schwamm, der einst ein W├╝rfel war --
doch pl├Âtzlich nahte die Gefahr.

Da kroch heran die Wasserschnecke
und sprach, dass ihr der W├╝rfel schmecke,
und fra├č, weil sie gern Schw├Ąmme schlecke.

Und trotzdem fra├č die Schnecke sacht
- sie gab auf gute Sitten acht -
nur einen W├╝rfel raus, bedacht.

Sie fra├č - auf Grund der guten Sitte -
den W├╝rfel aus des Schwammes Mitte,
damit der Schwamm nicht gar so litte.

Dann fra├č sie, ohne sich zu streiten,
die Mitte aus des Schwammes Seiten
so fuhr sie fort durch lange Zeiten.

Die L├Âcher wurden klein und kleiner,
der Schwamm, er wurde fein und feiner,
sein Aufbau wurde rein und reiner.

Jetzt sitzt der Mengerschwamm im Meer
im Sande da und qu├Ąlt sich sehr,
wie seine Dimension wohl w├Ąr,

ob er gerade sei, ob krumm,
und was da s├Ą├če und warum,
und sinnt und sinnt und sitzt ganz stumm.



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Version vom 26. 04. 2005 09:18
Version vom 04. 02. 2012 14:14

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

lieber bernd,

wir haben hier ein klassisches fraktal,
es kommt zwar biologisch her
und hat historisch - aktuell im meer,
wie auch so mancher aal
probleme, die betrachtet man es relativ,
zwar gro├č sind - aber nicht sehr tief !

so mancher w├╝rfel ohne mitte,
das ist noch v├Âllig unerkannt,
geh├Ârt zu escher und zum m├Âbiusband,
er ist in diesem bund der dritte.

die qual des schwammes ist fatal,
denn ob nun grade oder krumm,
benedikt l├Ą├čt gr├╝├čen,
er schaut ihn an, er ist nicht dumm !
und schreibt mit fl├╝ssger feder:
die welt sei tetraeder !

der mensch ist gut, die welt ist schlecht,
liest er dann sp├Ąter noch bei brecht.
und schlie├čt nun messerscharf:
dass nicht sein kann, was nicht sein darf.

ahoi

sorry, f├╝r das gedankendurcheinander !

herzlich

montgelas


Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11046
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke, Montgelas

Hier findet man ein Bild:

Hier klicken

Es ist ein Projekt vom Gymnasium Canisianum.

"Sierpinskitetraeder und Mengerschwamm, zwei klassische platonische Fraktale"

---

Bitten wir, dass hier mal ausnahmsweise der Reim durchgelassen wird, da er das Gedicht im Kommentar ad├Ąquat beschreibt. ...

Viele Gr├╝├če von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11046
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zur Begriffserkl├Ąrung, f├╝r die, die mit dem Begriff "Mengerschwamm" (bzw. auch "Mengerscher Schwamm) nichts anfangen k├Ânnen.

Der Mengerschwamm ist dreidimensionaler Cantorstaub und hat die Dimension 2,7268. Er ist also weder zwei- noch dreidimensional. Er hat eine unendliche Oberfl├Ąche und ein Volumen und eine Masse von Null.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!