Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
311 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Nihilist
Eingestellt am 18. 08. 2003 21:43


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
dubidu
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 62
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dubidu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


WERDEN, ja das ist ihm einerlei:

der Suche nach dem Sinn befreit
sehnt er sich die Pausen herbei
der Liebe und des Gl√ľcks gefeit


__________________
Die Tollk√ľhnheit des Schreibers und sein spontanes Bed√ľrfnis nach Wahrheit m√ľssen allemal gr√∂√üer sein als dessen Furcht vor den Konsequenzen seiner Aussagen.
RAFAEL SELIGMANN

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gefällt

aber warum Nihilist?
Könnte auch Realist oder
Anhänger des Zen, gar Zenmeister
heißen.

LieGr√ľ Noel
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


dubidu
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 62
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dubidu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe noel,

der sich-dialektisch-begreifende Mensch sieht sich WERDEND, der Nihilist begreift sein Dasein, lehnt jedoch
sein WERDEN ab oder dieses ist ihm zumindest einerlei.
Er befreit sich seines Taos und negiert den Sinn (des Lebens). Er verneint sich selbst. Im pausenlos-sch√∂nen Leben sehnt er sich die Pausen herbei. Damit entledigt er sich den Erfahrungen, die ihm Liebe und Gl√ľck verhei√üen k√∂nnten.

gez. das dubidu
Ontologischer Aphorismuslyriker




__________________
Die Tollk√ľhnheit des Schreibers und sein spontanes Bed√ľrfnis nach Wahrheit m√ľssen allemal gr√∂√üer sein als dessen Furcht vor den Konsequenzen seiner Aussagen.
RAFAEL SELIGMANN

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: Liebe noel,

quote:
Urspr√ľnglich ver√∂ffentlicht von dubidu
der sich-dialektisch-begreifende Mensch sieht sich WERDEND, der Nihilist begreift sein Dasein, lehnt jedoch
sein WERDEN ab oder dieses ist ihm zumindest einerlei.
Er befreit sich seines Taos und negiert den Sinn (des Lebens). Er verneint sich selbst. Im pausenlos-sch√∂nen Leben sehnt er sich die Pausen herbei. Damit entledigt er sich den Erfahrungen, die ihm Liebe und Gl√ľck verhei√üen k√∂nnten.

gez. das dubidu
Ontologischer Aphorismuslyriker





Und wenn es der Sinn sei, dass es keinen gebe. dass man den Baum erst zerlegen muss (WERDEN) um zu sehen, dass das Erkennen unnötig ist und man einfach nur den Baum als Ganzes wieder sehen sollte/will.
Das SICH SELBST VERNEINEN geht dar√ľber hinaus ja. aber einfaches SEIN ohne nach Erkenntnis zu streben, kann auch von Gl√ľck und Liebe gepr√§gt sein ... Plaudern wir. Ich denke nein?! Wir sind wohl am Text und dessen Inhalt *grins

Noel
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In der Sprache der Hopi-Indianer w√§re das Gedicht nicht m√∂glich. Sie kennen keine Zeitformen f√ľr Verben.
Aber kennen sie Nihilismus und Gl√ľck?

Vielleicht wäre ihre Sprache aber die, in der es noch viel besser wäre?

Ich fragte mal eine Phillipinin, was "Sorgen" auf Tagalog, der dortigen Sprache, hieße, sie sagte, nach kurzem Nachdenken, das Wort gäbe es in ihrer Sprache nicht.

In dem Gedicht scheint der Autor eine eigene (innere) Sprache zu haben, die nur unvollkommen in deutsch wiedergegeben werden kann.

Pausen sind ein Menschenrecht.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!