Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
61 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Der Oralsex
Eingestellt am 18. 01. 2002 01:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lars Koch
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2001

Werke: 35
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lars Koch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das erste Mal, wenn eine Frau einem Mann einen bl├Ąst ist es f├╝r den Mann wie auch f├╝r die Frau ein wahnsinniges Gef├╝hl.
Der Mann erkennt, das sein kleiner Freund doch mehr Gef├╝hl hat als er anfangs annahm. Nicht nur das Ewige hoch und runter gerubbele, sondern diesmal mit Lippen und Zunge, Liebkosungen zu f├╝hlen.
Die Frau d├╝rfte ein etwas anderes Gef├╝hl haben.
Meistens muss sie sich erst einmal vor den Mann knien, was eine dem├╝tigende Haltung beinhaltet, dann muss sie sich ein St├╝ck Fleisch in den Mund stecken, was meistens nicht wie frisches Fleisch riecht, sondern wie irgendetwas Abgestorbenes.
Nat├╝rlich, der Akt des Blasens ist einfach ÔÇô auch wenn es ja eigentlich kein Blasen ist, sondern ein Ziehen ÔÇô die Frau muss sich einfach vorstellen, es steckte eine gro├če Havanna in ihrem Mund, die sie nur mit ordentlichen ziehen zum Gl├╝hen bringen kann.




Ja und wenn dann, das Unvermeintliche passiert ÔÇô was wahrscheinlich jeden Mann unglaublich ant├Ârnt ÔÇô kommt es f├╝r die Frau zu einem Problem: Wohin damit?
Runterschlucken? Meistens unm├Âglich, da es sich anf├╝hlen m├╝sste wie der Schleim, den man fr├╝h am Morgen in der Kehle hat.
Ausspucken? Auch das sollte ein wenig schwierig sein ÔÇô was k├Ânnte der Mann denken wenn sie in seine Unterhose spuckt? Oder in die Bettdecke ÔÇô falls eine vorhanden ist? Aufstehen und so schnell wie m├Âglich ins Bad zu kommen um es mit einem Liter Mundwasser auszusp├╝len?
In jeder Hinsicht schwierig.
Die Frage stellt sich unweigerlich: m├Âchte der Mann die Frau danach noch k├╝ssen?
Die Hand, die sich auf ihren Kopf legt, sie behutsam nach unten dr├╝ckt und dann die Worte: ÔÇ× Nimm ihn in den MundÔÇť.
Ich glaube jede Frau bekommt dabei nur eine Art von Lust: die Lust kr├Ąftig zuzubei├čen.

Es gibt noch eine Frage die mich besch├Ąftigt: Warum hei├čt es im Fachjargon eigentlich franz├Âsisch?
Woher kommt der Begriff eigentlich? Weil in Frankreich der gro├če und hohe Eifelturm steht... oder was meinen Sie?

__________________
Ich bin wie ich bin...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Silvi Degree
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 505
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mutig ,mutig!

Lieber Lars,du hast dich gestern zu sp├Ąter Stund'erinnert ner Sexpraxis mit dem Mund-----
Du ber├╝hrst ein Thema,├╝ber das man nur sprechen kann,hat man es selbst mal erlebt.--
Liebe ich meinen Partner innig,kenne ich seine W├╝nsche und Sehns├╝chte und bin bereit,ihm diese zu erf├╝llen.Zumal dann,wenn und weil es mir auch Freude bereitet -aber :
Es muss alles stimmen:K├Ârper und Seele sollten "eins" sein(Lust und Liebe).
Und.....Ekelgef├╝hle gibt es dabei nicht ,man kostet dieses Liebeselexier ,denn erst das gibt das echte Empfinden mit dem geliebten Partner eins zu sein.
Und -wei├č dann der Gespiele ,wie er "ihr"zu h├Âchsten Wonnen verhelfen kann -dann gibt es keine Barrieren!Im Gegenteil-dann sind weitere Experimente genehm.
Lars, gespannt bin ich ,ob der "Begriff" noch Kl├Ąrung findet!
Liebe Gr├╝├če
Silvi

Bearbeiten/Löschen    


Cassandra
Guest
Registriert: Not Yet

weia

Lieber Lars,

ich geh mal davon aus, dass Dein Text sehr ironisch gemeint war .... anders kann ich ihn mir sonst nicht erkl├Ąren.

Ich kann Silvi nur Recht geben..... wenn alles stimmt ist da nichts eklig, schleimig oder gar abgestorben

wegen des Begriffes werd ich mal schaun, vielleicht find ich ja was

Liebe Gr├╝sse
cass

Bearbeiten/Löschen    


Lars Koch
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2001

Werke: 35
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lars Koch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo Silvi...

...Du meinst, es macht Dir spass, Dich "herunter" zu lassen um das einzige Geschmeide des Mannes in den Mund zu nehmen? Gut das kann ich verstehen...
...Du meinst, es erregt Dich, wenn Du sp├╝hrst, wenn die Lust, das Verlangen nach mehr, ├╝ber ihn kommt, wenn Du das Geschmeide liebkost?
Das kann ich sogar noch mehr verstehen...
Was ich aber nicht verstehe ist, wenn die Lust sich in einem gro├čen Knall entl├Ąd und dieses Produkt der Lust sich in Deinem Mund wieder findet und Du es noch toll findest.

Und ja, ich habe es erlebt. Aber sie mu├čte es nicht verschlingen um mir zu zeigen, das sie mich wirklich liebt.
Nur so mit der Partnerin oder dem Partner vollkommen eins zu sein... Nein, da gibt es wirklich bessere Dinge...

gru├č Lars
__________________
Ich bin wie ich bin...

Bearbeiten/Löschen    


Lars Koch
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2001

Werke: 35
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lars Koch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hey Cass

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen.
Man(n) sollte nicht immer so viel nachdenken, ├╝ber Dinge, die sowieso jede(r) schon mal erlebt hat, aber ich finde es schlicht einfach nur erniedrigend f├╝r die Frau.

Gru├č Lars
__________________
Ich bin wie ich bin...

Bearbeiten/Löschen    


Cassandra
Guest
Registriert: Not Yet

why?

hallo lars,

das versteh ich nicht....

erniedrigend f├╝r frau?

bestimmt nicht....

mehr per mail wenn du magst

gruss
cass

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!