Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
268 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Paradoxe Widerspruch!?
Eingestellt am 19. 02. 2006 17:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Quasimetastabil
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Feb 2006

Werke: 4
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Quasimetastabil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Paradoxe Widerspruch!?

Gemeinsam rennen wir alleine
Langsam in den lichtdurchflossnen Schatten
Um zu wenig ├╝bertrieben
Die Wahrheit zu l├╝gen

Ernennen tote Menschen die wir hassen
Zu lebenden Maschinen die wir lieben
F├╝r die reale Illusion
In Gefangenschaft frei zu sein

Im Gleichschritt marschiern wir durcheinander
Streben direkt ├╝ber jeden Umweg dem Schatten entgegen
L├╝gen die Wahrheit
Die auf gutem Wege schlecht f├╝r uns ist

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

pa├čt momentan prima zu meinen gedanken. anregend zu lesen.
"l├╝gen die wahrheit" - es ist unbedingt wahr, dass wir leben.
aber das leben selbst ist eine verdammte l├╝ge.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

aus zeitmangel nur kurz was: lass das "!?" aus dem titel raus. unlyrischer geht's nimmer und das hat dein gedicht nicht n├Âtig. lass den leser im geiste doch selbst frage- und ausrufezeichen setzen, lass ihm die freiheit dazu.
in dieser form erinnert mich der titel an ein verwirrtes kind mit gro├čen kulleraugen.
vg,
Prosa.

ps: willkommen in der lupe!

Bearbeiten/Löschen    


Quasimetastabil
M├Âchtegern-Schreiber
Registriert: Feb 2006

Werke: 4
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Quasimetastabil eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen dank f├╝r eure Antworten
die Satzzeichen sind absolut absichtlich gew├Ąhlt worden um die Widerspr├╝chlichkeit des Gedichtes noch weiter zu unterstreichen. ! und ? ist nunmal ein Widerspruch und sollten hier eher nicht als Satzzeichen im eigentlichen Sinne angesehen werden. Trotzdem danke f├╝r die Kritik, ich werde auf jeden Fall dar├╝ber nachdenken.

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber Quasimetastabil,

erstmal Gratulation zum Nick :o)
Liest sich zwar wie eigens f├╝r das Gedicht gemacht, ist aber f├╝r mein Empfinden trotzdem h├╝bsch.

Eine erste, spontane Reaktion:
Wenn es mich nicht so sehr an "Dunkel war┬┤s, der Mond schien helle..." erinnern w├╝rde, fiele es mir erheblich leichter, es zu kommentieren.

Gr├╝├če
gareth

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!