Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
413 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Der Rollentausch
Eingestellt am 14. 03. 2002 20:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
M├Â├čner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um M├Â├čner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Rollentausch
Das Bild der Frau, wo ist es nur geblieben?
Das Bild der Mutter, pl├Âtzlich war es weg!
Dort, wo es hing, sah man auf der Tapete
noch lange Zeit den gro├čen wei├čen Fleck.
Das brave M├╝tterchen, mit ihren KKK┬┤s
ist out, es hat sich gr├╝ndlichst renoviert,
der Hausherr schaut seitdem etwas betreten,
er wirkt daneben schon leicht antiquiert.

Sie ist gern Frau, weil es dem Mann gef├Ąllt,
denn irgenwie ist sie das so gewohnt,
sie kleidet sich f├╝r ihn sehr gern charmant
und, wenn es m├Âglich ist, figurbetont.
Nur, - hat sie abends einmal Lust zum Ausgehn,
sagt sie: "Gut Nacht, ich habe noch ein Date"!
Bald danach kommen die Verkehrsprobleme:
Er kommt zu fr├╝h manchmal - und sie zu sp├Ąt.

Ansonsten liebt man sich, genau wie fr├╝her,
jedoch nicht unbedingt daheim im Bett,
und praktisch ist: Das Ausziehn geht jetzt schneller:
Die Frau von heut steckt nicht mehr im Korsett.
Man liebt sich erst, dann schl├Ąft man um so besser,
am Morgen gibt man sich nicht irritiert.
Ein kleiner Seitensprung ist kein Verbrechen,
man ist erwachsen und emanzipiert.

Der Mann kniet nicht mehr vor den Frauen nieder,
das ist vorbei; er ist nicht mehr gehemmt!
Statt Feinripp-Unterhosen tr├Ągt er enge Tangas,
nur sein Geschlechtsteil f├╝hlt sich eingeklemmt.
Er nimmt auch keine Peitsche mit, wie Nietzsche!
Man macht sich fein, wenn man zum Weibe geht,
doch unterwegs zu ihr plagt ihn die Sorge,
ob das, was m├Ąnnlich ist, ihm letztlich steht.

Liebst du als Mann einmal von ganzem Herzen,
dann sei ein Mann und sage es ihr nicht.
Bleib cool dabei und schaue unbeteiligt,
schreib ihr um Himmelswillen kein Gedicht!
Die Frau von heute ist meist gut belesen
und bestens informiert in punkto Mann,
sie l├Ąchelt wissend, wenn man sie vertr├Âstet.
Sie hat Verstand und darauf kommt es an!

Doch eines ist auch heut noch so wie fr├╝her:
Sie w├╝nscht sich irgendwann einmal ein Kind,
auch Kinder sind am Anfang nicht vollkommen,
doch nie so kindisch, wie heut M├Ąnner sind.
Der Schwachpunkt bleibt: das Kinderkriegen!
Das lernt ein Mann in seinem Leben nie.
Auch diese Frage wird die Frau einst l├Âsen,
regiert sie erst die Pharmaindustrie!



__________________
-Bernhard M├Â├čner-

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


niclas van schuir
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Bernhard, eine bemerkenswerte Huldigung, die des Nachdenkens wert ist.
Dennoch mal eine Frage, die ich jedem in diesem Falle als Schreiber in einem deutschen Literaturform stelle: M├╝ssen Worte wie out, date, cool darin vorkommen? Selbst wenn diese Begriffe inzwischen mit mehr oder weniger klaren Vorstellungen besetzt sind, w├╝rde ich (zumindest) immer versuchen, ein orginal-deutsches Wort zu finden. Aber das ist - ohne jede Kritik - Sache des Geschmacks.
Herzliche Gr├╝├če
Nic

Bearbeiten/Löschen    


M├Â├čner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um M├Â├čner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Rollentausch

Hallo niclas,
danke f├╝rs Kompliment und auch f├╝r Deine aufmerksame Kritik!
Nur, ich meine, in einer satirischen Betrachtung ├╝ber solch moderne oder modernistische Beziehungskisten kann man diese
Worte einmal verwenden.
Aber allgemein betrachtet, bin ich Deiner Meinung.
-Bernhard-

__________________
-Bernhard M├Â├čner-

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
einfach

k├Âstlich, lieber bernhard! in meinem ordner gibt es die rubrik "lupengold", da kommt das hin. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


M├Â├čner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um M├Â├čner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Rollentausch

Danke Flammarion,
ein Lob von Dir ist fast schon eine Goldmedaille.
-Bernhard-
__________________
-Bernhard M├Â├čner-

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
oh

(rot werd) aba ick bin doch nich reinicki oder wie der hei├čt. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!