Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
305 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Schatten
Eingestellt am 27. 11. 2006 15:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
fipsgeorg
Häufig gelesener Autor
Registriert: May 2006

Werke: 6
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fipsgeorg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Der Schatten zeigt mir keine Zeit heute,
zeitloses Grau, unzeitlicher Nebel.
Ist das schon Endzeit, oder hat der Tag noch
das Beste vor sich? Man stirbt nicht
an solchen Tagen, man geht ein.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HFleiss
gesperrt
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jan 2006

Werke: 99
Kommentare: 1313
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Der Schatten

Endzeitbeschwörer, das letzte ist mir zu unbedingt. Wie wäre es mit einer Frage?

Gruß
Hanna

Bearbeiten/Löschen    


HFleiss
gesperrt
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jan 2006

Werke: 99
Kommentare: 1313
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Der Schatten

Na zum Beispiel, ob die Natur nicht ein Stirb und Werde ist, sich also immer wieder erneuert.
Was heißt also: Man geht ein?

Gruß
Hanna

Bearbeiten/Löschen    


fipsgeorg
Häufig gelesener Autor
Registriert: May 2006

Werke: 6
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fipsgeorg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"und solang du das nicht hast,
dieses: Stirb und werde!
bist du nur ein trüber Gast
auf der dunklen Erde"

Hallo Hanna,

das ist für mich keine Frage, allenfalls eine rhetorische. Es war mir gestern nicht wie Goethen nach "Seliger Sehnsucht" zumute. Wenn ich es heute nach deinen Anregungen wieder lese, ist es mir deutlich zu depressiv. Es wird nicht von langer Dauer sein, insofern könnte man sagen, dass dieses "Stirb und werde!" sich durchaus im täglichen Wechsel vollziehen kann.

"Man geht ein" ist gar nicht so hintergründig gemeint, in dem Sinn von Verkümmern und als Gegensatz zu einem pathetischen, bewussten Sterben gemeint.

Danke für deine Fragen, die mich nachdenken lassen.

LG georg

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!