Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
295 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Der Sinn
Eingestellt am 04. 01. 2001 22:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Thinker
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 13
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Erde ist ein alter Planet. Wenn man sie das erste mal erblickt aus dem Weltall ist das pure Faszination. Man sagt, dass wenn man sie einmal aus dem Weltall erblickt hat und wieder Fuss auf sie setzen kann, sei man ein anderer Mensch.
Auch im Jahre 3712 hat sich nichts an einer einfachen Sache ge├Ąndert, dass die Erde der einzige Ort ist der die Menschheit Zuhause nennen kann. Es ist die Wiege jedes einzelnen Menschenlebens.
Der Mars stellte sich als ein w├╝ster, unbelebter Planet heraus. Auch all die anderen Planeten in der Galaxis waren ├Âde und w├╝st.
Im Jahre 2500 kam die Menschheit zu Erkenntnis, dass sie alleine in diesem Universum ist.
Die n├Ąchsten 100 Jahre gingen als die Depressions Jahre in die Geschichte ein.
Nach diesen 100 Jahren begann sich die Menschheit zu fragen wo der Sinn hierbei sein soll.
Also entschloss sich die Menschheit ein ehrgeiziges Projekt zu starten. Es wurde von allen L├Ąndern gef├Ârdert und wurde schlicht ÔÇ×Der SinnÔÇť genannt.
Es wurden aus allen ethnischen Gruppierung ein genetischer Fingerabdruck entnommen. Die Personen von denen dieser Abdruck genommen wurde waren keine besonders Intelligente oder besonders Athletische Menschen. Sie waren der Durchschnitt der jeweiligen Gruppierung.
In dem bis zu dem damaligen gr├Âssten Weltraum Projekt, dass sogar die NASA und das SETI Programm in den Schatten stellte, wurde ein Weltraumtrockendock errichtet um ein Schiff zu bauen. Dieses Schiff wurde ÔÇ×the ArchÔÇť genannt.
Es wurde praktischer Raubbau an den verblieben Ressourcen betrieben um dieses Projekt fertig zu stellen.
Nach 50 Jahren bau und Planung lief die ÔÇ×archÔÇť aus dem Trockendock aus. Die Arch war mit den fortschrittlichstes Technologien ausgestattet. Ein Terraformer, Hydrokulturen, Tr├Ągheitsd├Ąmpfer, Kryogenische Schlafzellen, selbstwiederaufladende Antriebszellen und ein Hyperdrive.
Im Kern der ÔÇ×ArchÔÇť war ein Speicher mit decodierten Daten ├╝ber die Geschichte der Menschheit auf der Erde. Diese Daten werden sich nur decodieren lassen wen ein Mensch von jeder Ethnischer Gruppierung eine Blutprobe abgibt und das erst 1000 Jahre nach der Landung der Arch.
Die Mission der Arch war Leben auf einem anderen Planeten anzusiedeln. Ohne jedoch direkte Einwirkung von den Menschen der Erde. Das Universum sollte besiedelt werden um somit der Menschheit einen Sinn zu geben.

Nun sind schon ├╝ber 1100 Jahre vergangen seit der Landung der ÔÇ×ArchÔÇť. Wir haben uns sehr gut entwickelt und die ÔÇ×ArchÔÇť war ein guter F├╝rsorger. Die Zivilisation hat sich ebenfalls pr├Ąchtig entwickelt. Wir haben bereits wieder Interplanetarische Reisen erforscht. Die Daten in dem Computer Kern waren leider korrumpiert und wir wissen nicht wo wir die Erde finden sollen!
Aber wir werden sie finden und wir werden mit unseren Gr├╝ndern Kontakt aufnehmen und uns wieder vereinen.
Und das ist die Geschichte der Tapferen Menschen die sich auf die Suche machen nach dem Ursprung der Arch und ihres Geschenkes.

(Ich hoffe sie hat euch gefallen(Mein Erstlings Werk))

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Thinker
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 13
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
bitte ein Feedback

Hallo ich bin es nochmal..
ich w├╝rde es wirklich sch├Ątzen wenn jemand zu meiner ein Feedback jegweilicher Art schreiben w├╝rde.
Ein simples "Es ist scheisse" reicht durchaus.

-Thinker

Bearbeiten/Löschen    


Thinker
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 13
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
bitte ein Feedback

Hallo ich bin es nochmal..
ich w├╝rde es wirklich sch├Ątzen wenn jemand zu meiner Geschichte ein Feedback jegweilicher Art schreiben w├╝rde.
Ein simples "Es ist scheisse" reicht durchaus.

-Thinker

Bearbeiten/Löschen    


Andrea
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 21
Kommentare: 375
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So, jetzt sind es etwa 25 einhalb Stunden her, da├č du deine Geschichte ver├Âffentlicht hast, und h├Ątte ich mir nicht schon am Anfang des Textes vorgenommen, dir eine Kritik zu schreiben, h├Ąttest du keine bekommen, weil ich dieses ungeduldige Betteln sowas von w├╝rdelos finde.. Ich stemple es aber mal unter Ungeduld auf den Reiz des Neuen ab, nur la├č dir gesagt sein, da├č einige Texte tagelang unkommentiert auf der Seite herumstehen, manche sogar noch l├Ąnger, und keiner regt sich auf. Geduld ist eine Tugend!

Jetzt aber zur Geschichte:
Als Einf├╝hrung nicht schlecht gelungen: ein kurzer Abri├č ├╝ber die Vergangenheit, der Versuch, die Erde als Heimat zu charakterisieren, als die einzige wahre Heimat hinzu - wie gesagt, als Einf├╝hrung akzeptabel. Da├č zum Ende hin mit dem "wir" eine neue Perspektive er├Âffnet wird, erinnert zwar an den Vorspann von Star Trek, aber das macht ja nichts. Jedenfalls wird eine gewisse Spannung auf ein vermutlich tagebuchartiges (?) Weiter aufgebaut.

Was dieser Text aber auf alle F├Ąlle n├Âtig hat, ist ein Korrekturlesen! Allein im ersten Absatz:"das erste mal", ". Man sagt, dass wenn man sie einmal aus dem Weltall erblickt hat und wieder Fuss auf sie setzen kann sei man ein anderer Mensch." (Und wo wir gerade an der Stelle sind: den zweiten Satz w├╝rde ich streichen. Der dritte beinhaltet zwar eine Steigerung, aber du sagst im Prinzip nicht sehr viel Neues.)
Auch danach fallen Rechtschreibe- und Grammatikfehler immer wieder auf. Das mu├č doch nicht sein! Also: bitte noch mal vor dem Posten durchlesen!!!

__________________
Andrea Rohmert

Bearbeiten/Löschen    


Thinker
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Jan 2001

Werke: 13
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Betteln und andere W├╝rdelosigkeiten

Hallo Andrea,
ich gebe es zu ich hab es genau nur 1 mal durchgelesen.
Nein eigentlich habe ich noch weniger als das gemacht! Ich habe es ├╝berflogen.
Aber ich verspreche mich zu bessern.
Ich bettelte nur weil das mein erster Versuch war.
Eigentlich bin ich darum bem├╝ht meine Ehre zu behalten.
Auch hier verspreche ich mich zu bessern.
Ich habe, falls es dich interessiert, schon Teil 1 dazu fertig.

-Thinker

Post Scriptum
Ich werde hier NICHT betteln das du wieder antworten sollst.

Bearbeiten/Löschen    


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
erst den 2. dann den ersten?

Hi Thinker...

Ich hatte den ersten Teil schon mal gelesen... Aber wie Du schon selbst sagtest, er kommt nicht an den zweiten Teil heran... Rein inhaltlich ist alles so konstruiert und erkl├Ąrt eigentlich schon viel zu viel von dem, was ich im zweiten Teil eigentlich entdecken mag.

Keep on going...

Und werd ein wenig cooler, wie schon Andrea bemerkte... Fishing for Feedback ist eher einem fordernden Winseln gleich und das mu├č nicht sein... Lerne, mal mit monatelanger Null zu leben und dann pl├Âtzlich ein wundervolles, inspirierendes Feedback zu bekommen...

Es lohnt auch das!

:-)

Lieben Gru├č

loona

Bearbeiten/Löschen    


Neziri
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2000

Werke: 8
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Sci Fi

Halle Freund Denker,

da ich selbst Science Fiction schreibe, hie und da auch Fantasy oder ganz normale Literatur, jedoch meist SF, gebe ich dir mal den ganz unverbindlichen Tip, deine Texte, so fern sie SF sind, auch im Fantasy&SciFi Forum abzulegen.
Die Geschichte und ihre Idee ist nicht schlecht, auch wenn ich mich den Kritiken meiner Vorg├Ąnger hier anschlie├čen mu├č. Wenn ich etwas zu den Bemerkungen bez├╝glich deiner Bettelei um Feedback anf├╝gen darf:

Wer hat das bei seinem ersten Post nicht gemacht? Ich jedenfalls hab schon gebettelt!
Hauptsache ist, man beh├Ąlt das nicht bei und wird so sch├Ân cool wie wir jetzt ja alle sind! ;-P

Letztendlich w├╝rde ich dich als Kollegen des Genres bitten, dir auch meine Story reinzuziehen, die im besagten Forum zum Lesen bereit steht. Deine Ansichten w├╝rden mich brennend interessieren.

Bis die Tage, ich w├╝nsche dir noch einen h├Âllischen Spa├č beim Schreiben, denn Schriftsteller sind die wahren Verf├╝hrer dieser Welt.

__________________
Aslan Neziri
'Beware the fury of a patient man.' (John Dryden)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!