Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
69 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Strandläufer
Eingestellt am 15. 09. 2010 19:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Strandläufer

Er hat Urlaub - Gott sei Dank!
War vor Stress schon beinah krank.
Eine Auszeit musste her,
darum fuhr er auch ans Meer.

Dort sucht er die Einsamkeit,
freut sich auf die freie Zeit.
Ohne Druck und dem Trara
wird entspannt beim FKK.

Doch bereits am zweiten Tag,
ist's, als träfe ihn der Schlag,
klingelt da fast wie zum Hohn
sein mobiles Telefon:

Die Geschäfte laufen schlecht,
Aktien stürzen regelrecht
tief in die Unendlichkeit,
und kein Fachmann weit und breit.

Ernsthaft blickend wandert er
splitternackt am Strand umher.
Presst das Handy dicht ans Ohr,
überbrüllt den Möwenchor.

Täglich dann mit schwerem Gang
wandert er am Strand entlang,
rettet, was zu retten ist,
mit Erfahrung und viel List.

In den Dörfern ringsherum
geht die Nachricht sehr bald um,
dass man einen nackten Mann
nachts am Strand noch hören kann,

wie er "Jetzt verkaufen!" schreit,
oder "Gib dem Ganzen Zeit!",
"Schau dir das noch einmal an!",
"Frag, ob man verhandeln kann!"

Und mit seiner ganzen Kraft
hat er es dann auch geschafft:
Der Betrieb ist sorgenfrei
- bloß sein Urlaub ist vorbei.

Lang noch sieht man diesem Mann
seinen Urlaub deutlich an:
Braungebrannt bis hin zum Steiß,
nur sein Ohr ist strahlend weiß.

__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Version vom 15. 09. 2010 19:01
Version vom 15. 09. 2010 23:34

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Klasse anbas! Genau meine Längenwelle. Tolle Pointe.

Wenn die "Jetzt Verkaufen" ins Telefon brüllen, dann reden sie meist mit nur einem Partner, Wenn es denn hier um die schnelle spekulative Quicksanierung auf dem Börsenparkett geht. Das klingt jedenfalls hektischer.

wie er "Jetzt verkaufen!" schreit,
oder "gib dem Ganzen Zeit!",
"Schaut euch dir das noch einmal an!",
"Fragt, ob man verhandeln kann!"
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Herr Müller,

vielen Dank fürs Lob und den Vorschlag, den ich gerne übernommen habe.

Während meines letzten Urlaubs kam mir am Strand tatsächlich ein telefonierender nackter Mann entgegen... In der "Komischen Lyrik" hatten wir "Nackter Mann mit Handy" dann auch mal als Thema.

Liebe Grüße

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Ohne Druck und den Trara
wird entspannt beim FKK.


Hmm..müßte das nicht "dem Trara" heißen? Es heißt ja auch:
man macht ein großes Trara...nicht einen großen Trara.

Ansonsten hat es eine Super-Pointe!

mit herzlichen Grüßen, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


anbas
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Maren
Ja, in solchen Situationen kann die Frage nach dem Lebensstandard aufgeworfen werden, wenn man für diese Frage offen ist und nicht gerade in den sogenannten Sachzwängen untergeht.

@ Donkys Freund
Natürlich ist das eine Karrikatur und es ist von weit außen betrachtet. Aber auch Karrikaturen können Denkanstöße geben .

@ Haget
Danke, genau so ist es. Eine Gesamtschilderung ohne all zu großen vordergründigen Tiefgang. Und dennoch zeigen ja die Kommentare, dass da trotzdem weitere Gedanken in Gange gesetzt werden. Das freut mich übrigens sehr.

@ Pelikan
Auch Dir danke ich. Was "dem/den Trara" betrifft, bin ich mir nicht ganz sicher, glaube aber - jetzt, wo Du's schreibst - dass Du recht hast. Ich werde es erstmal ändern.

@ Herr Müller


@ plotzn
Auch Dir vielen Dank für die Rückmeldung. Schön, dass Dir das Gedicht gefallen hat.

Noch einmal vielen Dank an alle für die Rückmeldungen, aber auch für die Bewertungen.

Liebe Grüße

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


14 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!