Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
95 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Der Tag, an dem wir uns kennenlernten
Eingestellt am 03. 04. 2002 12:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Tag, an dem wir uns kennenlernten

Endlich habe ich die Ausstattung f├╝r meine neue K├╝che zusammen, nur die Arbeitsplatte fehlt noch, also schnell zum Baumarkt. Es ist zwar schon halb vier, aber das schaffe ich ja wohl in einer halben Stunde. Jaaa, habe gar nicht lange suchen m├╝ssen, da ist ja meine perfekte Arbeitsplatte, ein Traum in gl├Ąnzendem Wei├č mit rosa und hellgr├╝nen Sprenkeln, 3,50 m und gar nicht mal so teuer. Die nehme ich, ist doch wirklich schnell gegangen, kaum f├╝nf Minuten habe ich gebraucht. Aber wie jetzt das Riesenteil an die Kasse tragen? Na bitte, die haben auch an alles gedacht, hier steht's ja: "Brauchen Sie Hilfe? Wenden Sie sich an unser freundliches Fachpersonal!" Genau das werde ich tun. Nur, wo finde ich solch einen freundlichen Zeitgenossen? Das ist mal wieder typisch, kaum braucht man mal einen Verk├Ąufer ... , haben sich alle verdr├╝ckt, als h├Ątten sie sich abgesprochen. Nein, doch nicht, da hinten l├Ąuft einer, scheint der einzige zu sein. Im Schlepptau hat er einen ganzen Pulk von Kunden, die m├╝hsam mit ihm schrittzuhalten versuchen. Haha, von hier sieht es aus, als ob sie ihn jagen. Pa├č auf, Verk├Ąuferlein, gleich haben sie dich!

Naja, was bleibt mir anderes ├╝brig, ich mu├č mich wohl oder ├╝bel an der Jagd beteiligen, schlie├člich brauche ich meine Arbeitsplatte. Inzwischen scheinen die Kunden den Verk├Ąufer gestellt zu haben, er ist jedenfalls stehengeblieben. F├╝nf Kunden und ein Hund sind noch ├╝brig, den Rest haben sie wohl abgeh├Ąngt, der irrt jetzt in den weitl├Ąufigen G├Ąngen des Baumarktes umher, auf der Suche nach einem Verk├Ąufer. Schon von weitem h├Âre ich ein wildes Durcheinandergerede: "Sind das die Tapeten aus dem Angebot?", fragt ein dicklicher Mann im braunen Mantel. "In der Blumenabteilung ist niemand", die Antwort der jungen Frau ist sicher nicht f├╝r ihn bestimmt. "Die Verpackung ist besch├Ądigt, haben Sie den Artikel noch auf Lager?", "Oder sollen wir doch die Wanne mit den seitlichen D├╝sen nehmen?", "Am Regal steht der Preis nicht dran.", "Da pa├čt aber das 3/4 Zoll-Gewinde nicht, oder?" Ich wundere mich, da├č der Verk├Ąufer die ├ťbersicht beh├Ąlt. Er bedient f├╝nf Kunden gleichzeitig und zeigt doch nur leichte Spuren von Ersch├Âpfung. "Haben Sie mal einen Wischlappen?", jetzt hat das brave Hundchen auch noch sein Gesch├Ąftchen mitten in den Gang gemacht.

Als der Verk├Ąufer f├╝r einen kurzen Moment zu mir her├╝berblickt, sehe ich meine Chance gekommen. "W├╝rden Sie mir mal helfen, ich habe mir da eine Arbeitsplatte ausgesucht ...", irgendwie bringe ich nur ein sch├╝chternes Gestammel zustande. Was macht mich auf einmal so verwirrt? "Aber gern", er sieht mich an (oh, diese Augen!), nimmt mich beim Arm, und gemeinsam gehen wir nach drau├čen. Vergessen ist die Arbeitsplatte, der Baumarkt, das Gezeter der Kunden. Es gibt nur noch uns ...

Nachtrag: Inzwischen sind wir seit 20 Jahren gl├╝cklich verheiratet und erz├Ąhlen immer noch gern von dem Tag, an dem wir uns kennenlernten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Frieda,
das ist eine nette Geschichte,auch Deine Erz├Ąhlweise sagt mir sehr zu.
Stimmt die wirklich??
Wow..einer vom Baumarkt k├Ânnt mir auch gefallen,denn ich werkel so gern
aber ich bin auch gern am PC besch├Ąftigt..so also habe ich einen Softwareentwickler

W├╝nsch Dir noch einen sch├Ânen Tag
lG
Sanne
(PS:damals stand ich auch auf solche gesprenkelten:-

Bearbeiten/Löschen    


Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Sanne,

die Geschichte ist frei erfunden, nur die gesprenkelte Arbeitsplatte die gab es wirklich mal. Um ehrlich zu sein: Ich hatte gerade die ersten beiden Abs├Ątze fertig und kam nicht so recht weiter, also lie├č ich es erstmal liegen und las statt dessen Deine Geschichte. Ha, und was soll ich sagen, auf einmal hatte ich den Schlu├č, auch f├╝r mich v├Âllig unerwartet. Danke f├╝r die Inspiration. Aber zu Deiner Geschichte will ich auch noch was sagen, nur nicht hier, das w├Ąre ungerecht.

Liebe Gr├╝├če
von Frieda

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

ooch schaade..

aber ok..sie ist dennoch sehr lieb.
ungerecht? och..das sehe ich nicht so.
bis bald
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Braves Hundchen...

Liebe Frieda,

Du hast Recht: Mein Pudel war noch dreister. Aber daf├╝r ist Dein Verk├Ąufer ("oh, diese Augen!") ja mit meinem nicht zu vergleichen; ich schaute nur in gelangweilte Augen... . hmmm... jedem das Seine *g*.
Deine Beschreibung der "Verk├Ąuferjagd" ist k├Âstlich; genau so kommt es mir auch immer vor, wenn ich dringend einen brauche: Es entsteht ein Wettrennen, und es bleibt jedes Mal offen, wer der Sieger sein wird.

Liebe Gr├╝├če,
__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


hera
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: May 2001

Werke: 20
Kommentare: 666
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hera eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Frieda!

Ich sehe, dir gefallen die Baumarkts-Verk├Ąufer auch.
Sehr inspirierend, die Schreibaufgabe, diesen Monat.
Die Geschichte ist gut geschrieben, obwohl es am Schluss schon etwas schnell geht. Aber so ist das halt, mit der Liebe auf den ersten Blick.

Tsch├╝ssie, hera

Bearbeiten/Löschen    


M├Â├čner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um M├Â├čner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Tag, an....

Deine Geschichte ist sehr gut geschrieben und wenn sie auch noch wahr ist, kann man Dir gratulieren, zum Verk├Ąufer und zur Arbeitsplatte.
-Bernhard-
__________________
-Bernhard M├Â├čner-

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!