Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
206 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Traum vom Hindukusch
Eingestellt am 13. 04. 2009 13:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Trauma vom Hindukusch

Afghanistan, Afghanistan,
so t├Ânt`s uns in die Ohren,
was haben wir vor aller Welt
am Hindukusch verloren?

Afghanistan, Afghanistan,
man kann`s bald nicht mehr h├Âren,
dass dort am fernen Hindukusch
die Taliban uns st├Âren.

Den Menschen dort am Hindukusch,
die den Koran nur kennen,
ist fremd das Leben, was wir f├╝hr`n
und demokratisch nennen.

Die Menschen fern am Hindukusch,
kann man nicht missionieren,
auch wenn vernetzte Sicherheit
wir dort jetzt praktizieren.

Schon oft war`n in Afghanistan,
Befreier voll zu Gange,
doch wie das Schicksal dann so spielt,
sie blieben niemals lange.

Auch uns wird aus Afghanistan,
der Zahn der Zeit vertreiben,
die einen fordern, dass wir geh`n,
die andern, dass wir bleiben.

Zur Zeit steh`n wir am Hindukusch
und wissen nicht, wie weiter
und l├╝gen uns die Taschen voll
mit Scheinerfolgen, leider.

Wer glaubt, dass in Afghanistan,
wir Terroristen fangen,
vergisst dabei, wie leicht sie doch
in unser Land gelangen.

Sie leben mitten unter uns,
nicht fern in fremden Landen,
eh` dass die Politik begreift,
geht manches noch zu Schanden.


Heidenau, den 13. 10. 2007

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Helmuuut! (lautmalschimpf ), du kannst einfach nicht aufh├Âren! So "verdirbst" du dir viele Gedichte, obwohl du einer der wenigen hier bist, die absolut sauber reimen k├Ânnen (war jetzt ein Kompliment). Warum nicht:

Das Trauma vom Hindukusch

Afghanistan, Afghanistan,
so t├Ânt`s uns in die Ohren,
was haben wir vor aller Welt
am Hindukusch verloren?

Afghanistan, Afghanistan,
man kann`s bald nicht mehr h├Âren,
dass dort am fernen Hindukusch
die Taliban uns st├Âren.

Den Menschen dort am Hindukusch,
die den Koran nur kennen,
ist fremd das Leben, was wir f├╝hr`n
und demokratisch nennen.

Die Menschen fern am Hindukusch,
kann man nicht missionieren,
auch wenn vernetzte Sicherheit
wir dort jetzt praktizieren.

Schon oft war`n in Afghanistan,
Befreier voll zu Gange,
doch wie das Schicksal dann so spielt,
sie blieben niemals lange.

Heidenau, den 13. 10. 2007

So w├Ąre es gut.

Liebe (doch ersch├Âpfte) Gr├╝├če
Heidrun


Bearbeiten/Löschen    


helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
s.o.

Liebe Heidrun D.

nichts f├╝r ungut, ich ersehe aus Deinem Beitrag, dass auch ein gek├╝rzter Text, dem Sinne nach. voll verstanden werden kann. Nat├╝rlich wollte ich als Warnung an un├╝berlegtes Abenteurertum noch einiges ├ťberlegenswertes dazu sagen.
Ich freue mich jedoch ├╝ber Deine Meinung zu meiner Reimtechnik.

Liebe Gr├╝├če
Helmut

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!