Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
68 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Verstand
Eingestellt am 30. 11. 2002 23:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
peto-berlin
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 33
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peto-berlin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Tauziehen

Der Verstand sagt
Abschied,
mein Herz sagt
bleib,
Der Verstand sagt,
Du bist nicht mehr,
Mein Gefühl sagt,
Du bist in mir,
Mein Verstand fragt,
Wo bist Du?
Mein Inneres antwortet,
immer noch so nah,
Mein Verstand sagt,
nicht weinen
und doch
verschwimmt mein Blick,
bricht Trauer sich wieder Bahn.
Mein Verstand meldet sich,
das Leben geht weiter
mein Herz antwortet,
es ist schwer ohne Dich.

__________________
Ich nehme nicht in für mich in Anspruch perfekt zu sein. peto-berlin, anno 2002

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


inken
Guest
Registriert: Not Yet

hm, das kenne ich, lächel


doch wer, lieber peto hat recht?
wer behält die oberhand?

fragt sich inken

Bearbeiten/Löschen    


peto-berlin
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 33
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peto-berlin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re

Also wenn ich das wüste liebe inken, denn wäre mir wohler und leichter ums Herz, leider findet dieses Tauziehen immer noch statt.
äh Tauziehen auch kein schlechter Titel.
lg peto
__________________
Ich nehme nicht in für mich in Anspruch perfekt zu sein. peto-berlin, anno 2002

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Verstand-ich

Hallo pettobär,

Manchmal steht ja der Verstand -
Ist vielen doch bekannt
Sie merken das täglich
Und spüren´s unsäglich...

Drum halt´ Dich an Dein Herz
Und kleiner wird: Dein Schmerz!

Liebgrüßend, gutwünschend
B.Wahr
______

Bearbeiten/Löschen    


BiaBln
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 74
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BiaBln eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Mhmmmm....

... ich denke, manchmal ist es besser auf sein Herz zu hören und hinterher sagt einem der Verstand, dass genau jene Entscheidung auch die Richtige gewesen ist!

Ein schönes Gedicht, lieber Peto ... es zeigt auf, wie sehr ein Mensch immer wieder hin und her gerissen sein kann, zwischen Kopf- & Bauch(Herz)gefühl!

Bearbeiten/Löschen    


peto-berlin
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 33
Kommentare: 120
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peto-berlin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke B.Wahr und Bia, tja dem Menschen ist es wohl abhandengekommen auf sein Inneres zu hören und ihm vollends zu vertrauen. Die Welt ist wohl er geprägt vom Rationalen, von den Gedanken. Aber B.Wahr deine nette Strophe gefällt mir schon sehr.

lg peto
__________________
Ich nehme nicht in für mich in Anspruch perfekt zu sein. peto-berlin, anno 2002

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!