Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
613 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Der Weg
Eingestellt am 21. 05. 2004 01:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Markus Veith
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 115
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Blick zur├╝ck
die Stra├če
hinunter:

M├Âbiusschleifen auf Wegweisern.
Abfahrten aus Gummiasphalt.
Abzweigungen sind m├╝├čig,
Sackgassen, die nie zu Ende gepflastert wurden.
Wer lange genug
bei voller Fahrt
auf Leitplanken starrt,
kann Befehle entziffern.

Blindenhunde mit m├╝den Splitterholzaugen.
Grenzposten in Strampelanz├╝gen f├╝hren Analysen durch.
Zum Schafott.
Klebrige Kastrationen in heruntergelassene Hosen.
Zugluft im Stolperschritt.
Der Mensch ist nur so stark wie sein schw├Ąchstes Glied.

Vergilbte Schatten gaukelnder Gammler.
Gefesselt mit den eigenen B├Ąrten.
Sie tippen gegen ihre Steinkopfpflaster,
horchen auf das dumpfe Echo ihrer Gelegenheiten.
Und darauf, wie ihre Sargn├Ągel
nach innen wachsen.

Die letzten NochPoeten, pochen auf Punkt und Komma und Strich.
und kreisen ihre Arbeit ein.
Sie werden bezahlt,
Buchstaben zu sortieren.
F├╝r einen Resttropfen Tinte.
F├╝r vermintes Papier.
Immer wieder verzeichnen sie dieselben Worte.
In gleicher Anordnung und Schrift.
Tausende Male hintereinander:

Der Weg hat nichts mehr zu tun

mit einem Ziel.



__________________
"Ich wollte der Welt nur ein einziges Wort sagen. Da ich es nicht konnte, wurde ich Schriftsteller." - Stanislaw J. Lec

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Jarolep
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 24
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jarolep eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

Dein Werk hat mir gut gefallen, vor ein paar Tagen ging es mir genauso - also kann ich die Gef├╝hle nachvollziehen.
Ein paar Anmerkungen der "Textarbeit" wegen:

kann Befehle entziffern - Welche? war f├╝r mich bis zum Ende nicht klar.

"Tintenblut" ist ein starker Ausdruck, klingt f├╝r mich aber etwas zu stark, fast "kitschig".

Aber alles in allem ein guter Text!

VG

jaro

Bearbeiten/Löschen    


Markus Veith
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 115
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke, Jarolep, f├╝r deine Bewertung und dein Urteil.
Ich habe extra nicht 'DIE Befehle' geschrieben, um es offener zu halten. Wie oft h├Ârt unsereins, man m├╝sse dies und jenes so und so schreiben!
Tintenblut ist ├╝brig geblieben von einem in dieser Version gestrichenen Satz. Aber du hast recht. Ich werde es auf Tinte reduzieren.
Markus
__________________
"Ich wollte der Welt nur ein einziges Wort sagen. Da ich es nicht konnte, wurde ich Schriftsteller." - Stanislaw J. Lec

Bearbeiten/Löschen    


xzar
Guest
Registriert: Not Yet

finde den ausdruck "tintenblut" sehr stark. ich denke da an karl kraus der tinte und tod in verbindung gesetzt hat. der zusammenhang ist hier ein anderer, aber es w├╝rde da auch passen, finde ich.

lg
constantin

Bearbeiten/Löschen    


megan
Guest
Registriert: Not Yet

'der weg hat nichts mehr zu tun mit einem ziel' - hatte er das jemals ..?

lg megan

Bearbeiten/Löschen    


Markus Veith
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2000

Werke: 115
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Standpunktfrage, oder? Fragst du die Gesellschaft, Megan, so habe ich Zweifel, dass die meisten mit Ja antworten, es sei denn, sie quatschen es ohne Substanz nach, weil sie den Satz "Der Weg ist das Ziel" so schick finden. Ich selbst bin einigermassen beruhigt, wenn ich in oder hinter meiner Prozessorientierung ein Ziel sehe. :-)
Markus
__________________
"Ich wollte der Welt nur ein einziges Wort sagen. Da ich es nicht konnte, wurde ich Schriftsteller." - Stanislaw J. Lec

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!