Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
228 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Weg
Eingestellt am 05. 07. 2005 09:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich werde nicht mehr auf die drachen meiner sehnsucht hören
den schwarzen stĂĽrmen dort auf ihrer flucht nachsehen

ich werde nicht im staub der strasse winseln
nach wasser
oder nur nach einem stĂĽckchen brot

ich werde weiter diesen einmal eingeschlagenen weg
der voller durst
voll qual
und schmerzen mich begleitet
in meine zukunft folgen

ich werde auferstehen aus der asche kranker liebe

mir werden neue flĂĽgel wachsen
im angesicht der horizonte
die es noch zu erforschen gibt
den unbekannten tiefen meiner selbst

in der erwartung eines zieles
so reise ich von schritt zu schritt
von jedem tag in jede neue nacht
und lasse diese sucht weit hinter mir

werd mir gewiss
das ich nicht jeden wunsch erfĂĽllen kann
nicht jeden hunger stillen

bin mir gewahr
das nicht jedes bild von mir an eurer wand
tatsächlich mich beschreibt

ich will mich freuen
wenn ich spass hab
und ich will schreien wenn ich muss

in tiefster nacht
im hellsten licht

spreng ich die mauern meiner angst

will lachen
leben
lieben

und meine augen
strahlen
voller glĂĽck

__________________
© by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumstößliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Tezetto,
man spĂĽrt das Herzblut, mit dem Du diesen Befreiungsschlag der Seele geschrieben hast. Mir ist der Anfang allerdings ein wenig zu pathetisch (asche kranker Liebe etc.). Aber das ist sicher Geschmackssache.
Ein paar Kleinigkeiten sind mir noch aufgefallen:
„so reise ich von schritt zu schritt“ wäre nicht von ort zu ort besser?
Wenn Du die Abkürzungsform (werd’, hab’ …) verwendest, dann solltest du sie durchgängig anbringen.
LG

Bearbeiten/Löschen    


Tezetto
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tezetto eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Perry,

Danke fĂĽr Deine Anmerkungen.

Von Schritt zu Schritt zu reisen war schon ganz bewusst gewählt, um eine Brechung der "normalen" Hörgewohnheit herbeizuführen.

Das mit dem Pathos stimmt schon, war halt meine Empfindung in dem Moment (und ihrem ganz konkreten Hintergrund).

Und ich spüre immer einen Rhythmus, wenn ich schreibe, manchmal passt halt das, was ich ausdrücken möchte, eben nicht oder nur in einer Abkürzungsform hin, von daher klappt es nicht immer mit dem Durchhalten über den ganzen Text hinweg. Oft stört es mich auch, aber bevor ich mir den Beat kaputt mache, mische ich halt lieber ein wenig.

Ciao
Torsten
__________________
© by Torsten Sammet 1981-2017

"Eine strenge und unumstößliche Regel, was man lesen sollte und was nicht, ist albern. Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten." Oscar Wilde

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!