Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
100 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Der Weg ins Niemandsland
Eingestellt am 05. 08. 2001 23:47


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
hades
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2000

Werke: 39
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Weg ins Niemandsland

Wie lang ist diese Stra├če?
Schon ewig gehe ich diesen nicht enden wollenden Weg. Vor mir taucht der Horizont in eine wabernde Masse, die sich Gehirn nennt. Das Gleichgewicht zwischen Unendlichkeit und Traumdruck wird einer Zerrei├čprobe unterzogen.
Wo liegen die Galaxien meiner Endlichkeit?
Hat tats├Ąchlich nur eine halbe Windung in meinem Kopf dieses Chaos inszeniert?
Und der Rest?
Faulendes Fleisch, Quell des Ansto├čes, entsorgungserwartende Materie.
Oh Himmel, wo bleibt dein Reichtum?
Oh H├Âlle! Wo finde ich deine Schrecken?
Wie angenehm w├Ąrest du, H├Âlle, wenn du mir die Schmach der Nichtigkeit ersparen k├Ânntest. Selbst eine ewige Gl├╝ckseligkeit des Himmels k├Ânnte mich nicht schrecken, w├Ąre es der Weg aus dem Restm├╝ll.
Wie lang bis du noch, Stra├če?
Bist du die direkte Verbindung zwischen Elend und Glaube?
Oder ist der Glaube an dich das tr├╝gerische Gl├╝ck der Lemminge?
Oder ist das Gl├╝ck des Glaubens an die Endlichkeit der Weg?
Stra├če, ich sollte dich nicht fragen. Du bist, und ich bin. Du bist nicht Asphalt und ich bin nicht Fleisch. Wir beide leben im Grab der Zeit. Dennoch kettest du dich an mich wie ein Hund an seinen Floh.
Cognito ergo sum!
Na und?
Darf ich mich dar├╝ber freuen?
Ich sehe den Leichnam des Wanderers t├Ąglich zerfallen. Ich frage mich, warum ich dennoch Gl├╝ck empfinde.

┬ę Erich Romberg, Mai 2001

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!