Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
335 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Weg zum Meer
Eingestellt am 08. 10. 2004 18:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
moon-child
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2004

Werke: 24
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moon-child eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Weg zum Meer

Ich gehe zum Meer,
der Weg dort hin ist weit.
Jeder Schritt bringt mich ihm n├Ąher.

Ich suche nach dir,
rufe deinen Namen.
Du hattest gesagt,
ich w├╝rde dich wiedersehen,
auf dem Weg zum Meer.

Aber...
wo bist du nun?
Hast du mich vergessen?
Bin ich dir nicht mehr wichtig?

Ich...
komme am Meer an,
der Wind streicht mir ├╝bers Gesicht.

Ich gehe gerade ├╝ber eine D├╝ne
und...
sehe dich,
gedankenverloren aufs Meer blickend.

Freudig strahlend laufe ich
auf dich zu,
doch du drehst dich nicht um.

Ich knie mich vor dich,
sehe die Tr├Ąnen in deinem Gesicht.
Was ist geschehen?

Deine Augen sind so leer!
Der Glanz ist aus ihnen gewichen.

W├╝rdest du nur aufspringen
und mich anlachen!

Doch DU siehst durch mich
hindurch,
nimmst mich nicht wahr.

Wo bist du gerade?



__________________
"...ist es nicht die freie wahl der worte, die die lyrik lebendig macht? ist es nicht die freiheit zu sagen wonach einem der sinn steht, ohne verurteilt zu werden???"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


moon-child
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2004

Werke: 24
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moon-child eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

dieses gedicht scheint euch nicht wirklich anzusprechen.aber egal
__________________
"...ist es nicht die freie wahl der worte, die die lyrik lebendig macht? ist es nicht die freiheit zu sagen wonach einem der sinn steht, ohne verurteilt zu werden???"

Bearbeiten/Löschen    


Algernon Moncrief
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 13
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Algernon Moncrief eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Moon-Child,

Ich finde Dein Gedicht schon ansprechend. Es klibgt sehr pers├Ânlich.
Allerdings w├╝rde ich mehr darauf achten, eine gr├Â├čere Distanz zum Thema zu wahren. Der pers├Ânliche Bezug m├╝├čte in der Sprache aufgel├Âst werden, so da├č sich f├╝r den Leser neue Sinnebenen ergeben.
Deine Gef├╝hle allerdings beschreibt der Text meiner Meinung nach ziemlich gut.

Gru├č
AM
__________________
"Die Wahrheit ist selten rein und niemals einfach." (Oscar Wilde)

Bearbeiten/Löschen    


moon-child
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2004

Werke: 24
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moon-child eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

vielen dank erstmal f├╝r den kommentar das ist mein aller erstes gedicht gewesen damals habe ich noch nicht besonders auf die art des schreibens geachtet. ich dacht nur es w├Ąre ganz interessant die kommentare darauf zu lesen.
__________________
"...ist es nicht die freie wahl der worte, die die lyrik lebendig macht? ist es nicht die freiheit zu sagen wonach einem der sinn steht, ohne verurteilt zu werden???"

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gr├╝├č Dich

Du hast es schon gut drauf Bilder zu transportieren, eine Stimmung und ganz viel gef├╝hl kommt da zu mir. Ich kann das, was Du schriebst super nach vollziehen. Das gelingt ja auch nicht vielen hier. Manchmal auch langj├Ąhrigen Schreiberinnen nicht.
Das ist ein gro├čes Plus.

Was Du sicher, so wie ich auch selbst immer noch, lernen m├╝sstest, w├Ąre das kompensieren. Pr├Ągnant erz├Ąhlen k├Ânnen. K├╝rzen k├Ânnen. Verdichten.
Essenz.

Lies viel hier, kommentier auch mal bei anderen, dann wirst Du auch gelesen.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!