Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
61 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Wetteronkel
Eingestellt am 06. 09. 2005 20:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Wetteronkel


In Bensheim kannte jedermann
die Nase von Hans-Damian;
das Teil ward vielmals schon prÀmiert,
zum Wolkenrager nominiert.

Man brauchte keinen Laubfrosch mehr,
wie's Wetter wurde, wusste er,
der Nasenonkel, in Person
tat uns Bescheid, im NĂ€selton.

Auf seinen Riecher war Verlass -
wenn eine Fliege darauf saß,
gab's Nieselregen, tagelang -
mach Liebespaar im Bettchen sang.

Platzierte sich ein MĂŒckenschwarm,
blieb es im Ort vier Wochen warm.
Wenn stÀndig ihm die Nase lief,
ging an den Start ein Dauertief.

Wenn sich sein Zinken abwÀrts bog,
war's ratsam, dass man sich verzog;
denn das GerÀusch, dass da entstand,
weckte den Leu am Dschungelrand.

Ein LinkswĂ€rtsrĂŒssel brachte Schnee,
Rechtsneigung Sturm, doch nur auf See.
Hans-Damianisch tanzte man,
kam ihn das NaserĂŒmpfen an.

An einem Freitag, Ende Mai,
stockte die Wetterprophezei.
Die beste Nase niest sich leer:
In Bensheim gibt's kein Wetter mehr.
__________________
Die ĂŒber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Elias
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 7
Kommentare: 86
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Elias eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gelungen

Liebe Inge Anna,

also ich bin richtig beeindruckt von deinem Witz. Das Gedicht gefÀllt mir wirklich gut und hat mich erfreut. Das Wetter mal anders gesehen. Ich find es sehr gelungen.

Liebe GrĂŒĂŸe
__________________
Irgendwie. Wahnsinn.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Inge Anna,

meine Mutter sagte immer : "FĂŒr so ein Wetter, lieber gar kein Wetter". Insofern ist mir die Bezeichnung "kein Wetter" durchaus gelĂ€ufig, und ich fand das schon als Kind sehr witzig.

Wenn er einen Riecher fĂŒr die Marktwirtschaft gehabt hĂ€tte, gĂ€be es jetzt in Bensheim keine Ökonomie mehr. Da war es so wohl noch besser.

Gut gereimt Dein Wetterspaß! Wenn es mir hier einmal zu bunt wird, gehe ich nach Bensheim in die wetterfreie Zone, falls die dann noch nicht komplett ĂŒberlaufen ist.

Dir einen schönen SpÀtsommertag!
Liebe GrĂŒĂŸe von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wettervorhersage

Lieber Elias,
es freut mich, dass Dir der Text gefĂ€llt. Mein Wetterprophet - und auf ihn kann ich mich zu 80 % verlassen - ist ein winziges HĂŒhnerauge am linken kleinen Zeh. Wenn es mich quĂ€lt, ist mit einer Schlechtwetterlage zu rechnen. Bleibt es friedlich bei Fuß, erwartet uns viel Sonnenschein.
Danke fĂŒrs Lesen und liebe GrĂŒĂŸe
Inge Anna
__________________
Die ĂŒber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das liebe Wetter

Liebe Vera-Lena,

es ist schon viele Jahre her, aber mir noch in bester Erinnerung, als mir meine Oma einen Ort nannte, der einen ganzen Tag lang ohne Wetter auskommen musste. Der Name des Ortes ist mir leider (oder glĂŒcklicherweise) ins Vergessen gerutscht. Bensheim war's jedenfalls nicht; da bin ich mir sicher.
Wir haben noch Wetter - und herrliches obendrein.
Auch Dir einen schönen Tag und liebe GrĂŒĂŸe von
Inge Anna
__________________
Die ĂŒber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!