Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Der Wind und Ich
Eingestellt am 15. 03. 2009 09:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Meerfrau
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 44
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meerfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Windduell

Der Himmel ist grau geworden; während die Gedanken im Boden klammern, erwarte ich meinen Gegner.

Wild kommt er auf mich zu. Seine kalte Umarmung gefriert mir die Wurzeln.Verzweifelt spiele ich Ohrfeigenmusik.

Da faucht er mir ins Gesicht; zerrt mich hin und her. Erschöpft versuche ich ihn zu inhalieren.

Er krakeelt, will mich fortjagen. Ich springe gegen ihn an, doch sein Faustschlag wirft mich zu Boden.

Triumphierend trampelt er über mich weg.


Version vom 15. 03. 2009 09:45
Version vom 15. 03. 2009 18:18
Version vom 21. 03. 2009 09:34

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

hallo @meerfrau,

der grundgedanke für diesen text ist wirklich sehr schön, und ein paar stellen sind "umwerfend". am besten finde ich die "ohrfeigenmusik".

leider kümmert der text ein bisschen an ungeschickter wortwahl und klammem satzbau:

quote:
Der Himmel ist
ergraut undgrau geworden;
während meinedie
Gedanken mit demim
Boden verwurzelnklammern,
erwarte ich
denmeinen Gegner.

Arrogant stolziertSo wild kommt
er auf mich zu!
Seine kalte Umarmung
erfriert meine gefriert mir die Wurzeln.
Verzweifelt verteilespiele
ich Ohrfeigenmusik.

BeleidigtDa faucht
er mir ins Gesicht,
und zerrt mich
hin und her.
Erschöpft versuche
ich seine Stärkemich an ihm
zu inhalieren..halten

Er krakeelt,
versucht mich
wegzufegen.
Ich brülle,springe gegen ihn an,
doch sein Faustschlag
wirft mich zu Boden.

Triumphierend
trampelt er
über mich hinweg.
vielleicht magst du den einen oder anderen vorschlag gebrauchen.

liebe grüße aus münchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Meerfrau,
schau bitte in den Forentext und entscheide, wohin dein Werk verschoben werden soll.

LG Franka
__________________
Man probiert. Vielleicht klappt es. Wenn nicht, dann probiert man was Neues. (frei nach Antje Joel)

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2386
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

die Gedanken lassen sich schnell ordnen, du musst einfach die Form ändern.
Vielleicht so:

Der Himmel ist grau geworden; während die Gedanken im Boden klammern, erwarte ich meinen Gegner.

Wild kommt er auf mich zu. Seine kalte Umarmung gefriert mir die Wurzeln. Verzweifelt spiele ich Ohrfeigenmusik.

Da faucht er mir ins Gesicht; zerrt mich hin und her. Erschöpft versuche ich ihn zu inhalieren.

Er krakeelt, versucht mich wegzufegen. Ich springe gegen ihn an, doch sein Faustschlag wirft mich zu Boden.

Triumphierend trampelt er über mich weg.

Lieben Gruß
Franka

__________________
Man probiert. Vielleicht klappt es. Wenn nicht, dann probiert man was Neues. (frei nach Antje Joel)

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!