Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
419 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der Winteragent
Eingestellt am 18. 09. 2009 21:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Winteragent

Nun mĂĽssen wir uns wieder mal gedulden,
als "Herbst" getarnt zieht nun der Winter ein.
Wir müssen uns für Heizöl neu verschulden
und - Fäuste ballend - sehr geduldig sein.

Nun mĂĽssen wir uns wieder mal belĂĽgen,
dass auch der Winter Schönes bieten wird,
uns mit dem Wolframwendellicht begnĂĽgen,
wenn dämmernde Natur vor Kälte klirrt.

Der Winter naht, der kalte SonnenwĂĽrger,
der in die Nasennebenhöhlen beißt.
Der Schrecken aller depressiven BĂĽrger -
er naht wie immer: penetrant und dreist.

Wir werden ihn, so gut es geht, verdrängen,
mit Weihnachtsduselei und Faschingszeit,
die weißen Leiber in Angora zwängen,
bis uns das FrĂĽhjahr von dem Alp befreit.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aah, viktor

genau ein Jahr nach GdSt die nächste Warnung vor der kommenden Naturkatastrophe in Weiß.
Auch wieder sehr gut orakelt.
Naja, wenigstens das Wolframwendellicht stirbt ja langsam aus.

Sta.tor
Anti-Depressiva bunkernd
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


Benedikt Behnke
Guest
Registriert: Not Yet

Hi!

Kein schlechtes Gedicht, schöne Zeilen, besonders gefällt mir "Kälte klirrt", auch wenn's natürlich schon in dem einen oder anderen Gedicht steht, aber wen kümmert's?
SonnenwĂĽrger versteh' ich nicht ... wĂĽrgt der Winter die Sonne? Ab? Gibt auch Sonnenschein im Winter, soweit ich weiĂź ...
Das Wortspiel "in die Nasennebenhöhlen beißt" gefällt mir wieder. Der Rest klingt nach einem hoffnungheischenden Zeitungsartikel, der ins Nörglerische abdriftet ("Weihnachtsduselei"), die vorletzte Zeile ist nach meinem Geschmack, wunderbar!
Die Frage bleibt, ist der Winter/Väterchen Frost ein Agent oder ein böser Albdruck? Oder spielst du auf die nervigen alpiden Sportarten, welche die Medien überfluten, an?

GruĂź
Bene

Bearbeiten/Löschen    


wirena
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2009

Werke: 123
Kommentare: 585
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wirena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ist es das wert?

Ich halte den Text fĂĽr schlecht, weil er schlicht und einfach nicht der Wahrheit entspricht.

Wenn Menschen, Kinder, Leute die Schönheit der funkelnden Schneesterne im Sonnenlicht nicht sehen, dann ist es eine traurige, jedoch nicht wahre Geschichte – ist es Das, der Bits and Bytes, Papier, Druckerschwärze, etc. wert? – ja ist diese Lüge überhaupt ein Gedanke wert, an dem man/frau festhalten soll und will?.

Ich habe ENachtigall für meine zweite Bewerbung ein Gedicht zugestellt, und wenn ich es finde, werde ich es trotz dem Geschriebenen, dass ich alle alten Sachen lösche – veröffentlichen. Kommentarelöschen kann ich zur Zeit nicht – glaub mein PC spinnt, wie auch die Haustürglocke unten im Haus....

Lg wirena

__________________
Das Innere oder Innerliche ist um so wirklicher, als ich es mir immer wieder erobern muss.
"Was ich selbst erlebt habe, ist nur dann wahr, wenn es als verwandelter Vorgang wiederkehrt. Hans Bender, geb. 01.07.1919

Bearbeiten/Löschen    


wirena
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2009

Werke: 123
Kommentare: 585
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wirena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

1.
Die in die Weltgestorbenen

Die in die Weltgestorbenen
schauen mit klarem Blick
all die tausend Gaben Deines LiebesglĂĽck.

Du Schöpfer aller Welten
verbunden durch Dankbarkeit sind wir Dir,
die Wärme in unseren Herzen
strahlt aus von Dir ins Hier.

So kĂĽnden auch die Blumen
von Sternen in der Tagesnacht
die Sonne leuchtet helle
wenn der Mond uns still entgegenlacht.

Tag und Nacht
so Leben wie auch der Tod
sind Werke Deiner GĂĽte
und erzählen vom ewgen Ursprungsort.

2.
Verwandlung

Der Nebel weicht, enthüllt der Wälder weisses Kleid,
verwandelt der Raum, still steht die Zeit.

Rein, klar liegt die Landschaft,
schweigend und wahr.
Keine Kämpfe, keine Siege,
nur Ruhe und Friede.

Tausende, abertausende Eissterne bevölkern den Ort.
Ihre Formen vielfältig verraten das unaussprechbare Wort.

Schönheit, Wahrheit, Harmonie ist alles,
klingt das Sternenlied;
bis die Strahlen der Sonnenglut dieses besiegt.

Erst funkeln die Sterne, erregt und gehetzt,
dann sich dem Zauber ergebend, die Ruhe verletzt,
zerrinnt der Stern, es schmilzt die Form,
lebendig, verwandelt, fliesst ein Tropfenstrom....

Lustig klingt die neue Weise,
munter geht es auf die Reise,
zum Ziel, das den Weg zur kennt,
zu laben, zu spiegeln, was nicht hetzt und rennt.


3.
Dankbarkeit

Du Schöpfer aller Welten
Durch Dankbarkeit
verbunden Dir,
die Wärme unserer Herzen
strömt aus
von Dir ins Hier.

Datum - meine eigene Buchbastlerei "Sternensaat" /win
__________________
Das Innere oder Innerliche ist um so wirklicher, als ich es mir immer wieder erobern muss.
"Was ich selbst erlebt habe, ist nur dann wahr, wenn es als verwandelter Vorgang wiederkehrt. Hans Bender, geb. 01.07.1919

Bearbeiten/Löschen    


wirena
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2009

Werke: 123
Kommentare: 585
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wirena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Entschudigung

werde nicht mehr online sein. Danke
__________________
Das Innere oder Innerliche ist um so wirklicher, als ich es mir immer wieder erobern muss.
"Was ich selbst erlebt habe, ist nur dann wahr, wenn es als verwandelter Vorgang wiederkehrt. Hans Bender, geb. 01.07.1919

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!