Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
413 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Der Wursttempel bei Vormals Breitschmal.
Eingestellt am 02. 05. 2002 11:39


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
pleistoneun
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 173
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um pleistoneun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mit gro├čer Besorgnis ├╝ber sein Schicksal stand der Weihnachtsbaum halbgeschm├╝ckt in sanftem Kunstlicht bereit zu sterben, denn nichts anderes w├╝rde ihn erwarten, hier in dieser qualmenden W├╝rstelbude. Ein traditionsliebender Wursttempelbesitzer lebte mit seinem freudlosen Weihnachtsbaum seit knapp 6 Jahren unter einer Decke. Er verkaufte das ganze Jahr an seinem schmierigen Stand ma├člos ├╝berteuert seine Spezialit├Ąten: Schimmelk├Ąsekrainer auf gesponnenem Kokon mit lichtem Stierblut als Nachtisch, eigentlich m├╝sste es Nach-Tresen hei├čen. Daneben stand sein ausgedorrter Weihnachtsbaum aus dem Jahre 1996, der sich mit seinen ausladenden ├ästen geradezu als geschmackloses Knabberwerk f├╝r zwischendurch aufdr├Ąngte. Vormals Breitschmal, vormals Schreitmal, hatte sein halbes Leben f├╝r einen solchen Prachtbaum gespart, auf Kotzen seiner Kunden, denen er ma├člos ├╝berteuerte Schimmelk├Ąsekrainer anbot, in Wirklichkeit aber nur k├Ąsernen Krainerschimmel mit Blutzucker-gestreckt feilbot.
4 Jahre lang musste er seine Bed├╝rfnisse auf ein Mindestma├č zur├╝ckschrauben, um ein Mal in seinem ├Âldurchtr├Ąnkten Frittenschurzleben einen eigenen, herrlichen Weihnachtsbaum zu besitzen, der seine fahrende Grillh├Ąhnchenbude erstrahlen lassen w├╝rde. 4 Jahre lang keine unn├Âtigen Ausgaben, essen war tabu, trinken nur wenn Regen fiel oder Altbenzin an aufgelassenen Tankstellen. Das Sparwunder Vormals Breitschmal, vormals Schreitmal, sparte so eisern, dass er selbst beim Sparen sparte. Und wer beim Sparen spart, lebt eigentlich in Saus und Braus. Er nannte es "die unbescheidene Anspruchslosigkeit" und legte noch ein paar saftige Pommes Frittes drauf, als er mit seinem trinkgeldfordernden L├Ącheln das mickrige Porti├Ânchen ├╝ber den ├Âlverschmierten Ladentisch schob.
Sein Baum lehnte kahl daneben und wusste, dass es aus dieser H├Âlle kein Entrinnen mehr gab und ver├╝bte noch am selben Abend den schrecklichen Mord an Vormals Breitschmal, vormals Schreitmal.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!