Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
555 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der breite Strom
Eingestellt am 26. 03. 2003 15:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der breite Strom

Es birgt der Fluss auch jetzt noch das Geriesel,
der Quelle, die ihm Ursprung war,
und tr├Ągt es bei sich ├╝ber Sand und Kiesel
auch sp├Ąter, wenn er nicht mehr allzu klar,
muss allerlei Ger├Ąt mit Wucht umflie├čen,
wird aufgehalten von den hohen Wehren,
muss manch Versunkenes voll Huld umschlie├čen;
je n├Ąher er der M├╝ndung, wird sich’s mehren.

Doch h├Ârt er immer noch dies erste T├Ânen,
den Klang, als kraftvoll er den Fels verlie├č,
es muss fortflie├čend ihn vers├Âhnen,
mit Unbill, die der n├Ąchste Tag verhie├č.

So gehn die Menschen gern an seine Ufer
und lassen die Gedanken gestrig sein,
beschwichtigen der Sorge d├╝stre Rufer
und geben sie dem Fluss erl├Âst anheim.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mir ist mal wieder nicht klar, warum ein anonymer Vor-Bewerter schlecht gewertet hat (ich ahne allerdings langsam, um wen es sich handelt...).
Schade eigentlich, denn mich h├Ątte interessiert, was diesem Text fehlt!? Mir fehlt nichts, ich finde ihn gut. Und so werte ich.

__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Beurteilung

Lieber george,

das freut mich wirklich sehr, da├č Du den Text gut findest. Man kann auch versehentlich auf einen anderen "Knopf" dr├╝cken, als man eigentlich wollte, und das kann man dann leider selbst nicht mehr r├╝ckg├Ąngig machen. Soetwas ist mir auch schon passiert.

Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen, unbesorgten Abend. Schmei├č alles Negative in einen Flu├č.

Ganz liebe Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,
es kann schon sein, dass man daneben greift. K├Ânnte es sein, dass der eine oder andere so viel Langeweile hat, dass er immer auf den gleichen Knopf h├Ąmmert? Ich erwarte keine Antwort von Dir auf diese Frage...
In den Fluss werf' ich das Negative nicht. Es muss erst durch die Kl├Ąranlage...
:-)))
Liebe Gr├╝sse
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,
ich f├╝r mich sehe in diesem Gedicht den Flu├č des Lebens.
Die Quelle w├Ąre f├╝r mich die Kindheit -"als kraftvoll er
den Fels verlie├č" - die Kindheit ist ja kraftvoll, unverbraucht. Je mehr man sich davon entfernt, desto mehr
Dinge begegnen einem die man bew├Ąltigen mu├č, "umflie├čen".
"Mu├č manch Versunkenes voll Huld umschlie├čen, je n├Ąher er
der M├╝ndung wird sich's mehren". Man mu├č vieles im Leben
vor dem Vergessen retten. Je mehr es dem Ende zu geht, desto
mehr Dinge gibt es, die man in Erinnerung behalten mu├č und
will. Die Erinnerung an die Kindheit hilft manchmal mit
den Widrigkeiten des Lebens umzugehen "den Klang, als kraftvoll er den Fels verlie├č"....
Wahrscheinlich hast Du aber was anderes dabei gedacht -
meine Gedanken w├Ąren denke ich auch eine M├Âglichkeit.
Auf jeden Fall finde ich Dein Gedicht wieder einmal
voll gelungen, wie auch immer man es betrachtet.

Sende Dir ganz liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Bin noch einmal da - will nur ganz kurz hinzuf├╝gen,
da├č wenn sich meine Kommentare in der letzten Zeit
vielleicht etwas hektisch lesen, liegt das immer noch daran,
da├č ich in Dauer-Eile bin, weil ich nicht rausgeworfen werden m├Âchte. Kann sein, da├č ich dann hier und dort ein paar Fehler mache. Habe mich schon nach einem anderen
Anbieter umgesehen, nur das dauert. Also, ich bin immer
unter Zeitdruck, auch wenn ich eigene Gedichte absende.
Es macht keinen Spa├č, alles mehrmals, und sinnlos zu
schreiben.
So da├č war's, nochmals liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!