Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
459 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der einbeinige Reiher II
Eingestellt am 04. 07. 2003 09:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der einbeinige Reiher II


Wie er so steht auf einem Bein
und keinen Zeh bewegt,
da fällt ihm plötzlich etwas ein,
was seinen Geist erregt!

Und zwar, wie er – ihr glaubt es nicht!-
sich ohne große Liebesmüh´
durch einen Endreim im Gedicht
versöhne mit der Poesie!

Von nun an steht der kluge Reiher
mit seinem Bein in einem Weiher!
(Zugleich ist dies sein Mittagstisch,
denn er ernährt sich meist von Fisch!)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Zusatz

Egal ob Aal, Dorsch oder Hecht,
zum Reihern sich sie all nicht schlecht!

mfG

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja,

da kann man nicht meckern. ein wirklich kluger reiher. muß aufpassen, dass ernicht zu fett wird bei so viel bequemlichkeit.
ein nettes schmunzelgedicht.
ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Reiherei

Hallo anemone und flammarion,

ich danke Euch für Eure freundlichen Kommentare! Ja, manchmal tanzen Reiher etwas aus der Reihe. Das geht sogar auf einem Bein. Kennt Ihr das Morgensternsche Gedicht, wo die Auftakteule und das Vierviertelschwein miteinander tanzen?

...Und auf seinen dreien rosa Beinen
hüpfte das Vierviertelschwein graziös,
und die Auftakteul´ auf ihrem einen
wiegte rhythmisch ihr Gekrös...

(aus Christian Morgensterns Galgenliedern, Der Tanz)

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja,

herrlich, der morgenstern! wohl dem, der noch einen hat. wird ja nicht mehr vertrieben, der gute.
ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!