Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92998
Momentan online:
386 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Der etwas andere St. Martin . . .
Eingestellt am 15. 11. 2005 10:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

St. Martin

St. Martin, St. Martin,
St. Martin ritt durch Sturm und Wind,
sein Ross das trug ihn fort geschwind,
in der Ferne sieht er ┬┤nen Bettler steh┬┤n,
denkt ÔÇ×Das kann nicht sein, ┬┤was muss gescheh┬┤n !ÔÇť

St. Martin, St. Martin,
St. Martin zieht sein Schwert geschwind,
der funkelnde Stahl ist dem Bettler bestimmt,
das Schwert zischt durch die Winterluft,
der Bettler nochmals flehend ruft.

St. Martin, St. Martin,
St. Martin h├Ąlt sein Pferd nicht an,
der blanke Stahl zieht seine Bahn,
und trennt des Bettlers Kopf vom Rumpf,
diesen Aufschlag h├Ârt St. Martin dumpf.

St. Martin, St. Martin,
St. Martin┬┤s Schwert das steht nun still,
ein Lehnsherr tut was er nur will,
St. Martin f├╝hlt sich wie immer gut,
der Schnee gef├Ąrbt mit Bettler┬┤s Blut.

St. Martin, St. Martin,
St. Martin reitet friedvoll Heim,
ganz unger├╝hrt von Bettlers┬┤ Pein
ÔÇ×Denen werd ich┬┤s lehren !ÔÇť denkt er sich
ÔÇ×Weiteres Betteln das gestatt ich nich┬┤ !ÔÇť

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ohrensch├╝tzer
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 83
Kommentare: 690
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Find ich ├Ąu├čerst reizvoll! Die Wiederholung zu jedem Beginn der Strophe ist f├╝r mich sehr stimmig. Allerdings halte ich die gesamte letzte Strophe f├╝r ├╝berfl├╝ssig, da sie nicht sehr sch├Âne Reime enth├Ąlt und keine neuen Aussagen bringt. Dann kommt das poetische Bild "Schnee mit Bettlerblut" auch ganz zum Schluss.

Kleine Verbesserungsvorschl├Ąge zur Metrik und Grammatik:

in der Ferne sieht er ┬┤nen Bettler steh┬┤n,
von fern sieht er 'nen Bettler steh'n
denkt ÔÇ×Das kann nicht sein, ┬┤was muss gescheh┬┤n !ÔÇť
und denkt: "Da muss doch was gescheh'n"
der funkelnde Stahl ist dem Bettler bestimmt,
die Schneiden frisch geschliffen sind (? Naja, ein Vorschlag)
diesen den Aufschlag h├Ârt St. Martin dumpf
St. Martin's Schwert das steht nun still
St. Martins Schwert, das steht nun still
St. Martin f├╝hlt sich wie immer gut,
St. Martin f├╝hlt sich wieder gut
der Schnee gef├Ąrbt mit Bettler┬┤s Blut.
Der Schnee f├Ąrbt sich mit Bettlerblut.

Liebe Gr├╝├če,
__________________
Der Ohrensch├╝tzer

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!