Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
584 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der fürsorgliche Vater Staat
Eingestellt am 04. 09. 2003 18:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der fürsorgliche Vater Staat


In Florida, da wohnt ein Mann,
der sich das gar nicht leisten kann.
Das macht ihm aber keine Sorgen,
er braucht sich nicht mal Geld zu borgen!

Die Miete zahlt – wer mag es sein? –
der Staat! für ihn auf´s Konto ein.
Das deutsche Land, der Wohlfahrtsstaat,
hat für die "Armen" stets parat
in Krisenzeiten selbst das Geld,
das überall woanders fehlt.

Mit edlem Großmut tut er Gutes
und macht Bedürft´ge guten Mutes:
Sie sitzen auf der Sonnenbank –
der Durchschnittsbürger lacht sich krank,
doch kommen ihm dabei die Tränen,
muß er sich doch im Traume wähnen:

Wer arbeitslos, kriegt selbst im Bett
noch Stützen, die gern jeder hätt´.
Viagra zahlt das Amt der Stadt
dem, der nicht kann, doch Lust drauf hat!
So machen sich Vorteilserschleicher
selbst durch soziale Hilfe reicher:

"Florida-Rolf" – "Viagra-Fritz"*:
Die beiden sind fürwahr ein Witz!
(Wer´s wirklich braucht, kann da verzagen,
und muß oft noch gerichtlich klagen.)


*Bezeichnungen aus der Tagespresse


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Treffend getroffen...

nur darf man bei diesem ganzen "Hype" nicht vergessen, daß es auch Leute gibt, die wirklich darauf angewiesen und zu ehrlich zum beschei**en sind... aber das würde wohl eher in die Plauderecke gehören

LG Brak
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen    


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Sehr aktuell!

Hallo, LuMen.

Schnell reagiert. Sehr aktuell. Donnerwetter!
Und die letzten beiden Zeilen treffen den Nerv. Ja, Florida-Rolf und Viagra-Fritz sind wirklich ein Witz.

PS! Ein kleiner Hinweis, den auch Brakwaater angesprochen hat: Nicht nur in den Zeiten allgegenwärtiger gutmenschlicher Empfindungsorgien hätte es deine Kritik geadelt, wenn du in zwei oder drei Zeilen auf die wirklich Bedürftigen hingewiesen hättest. Eigentlich sollte ihnen notfalls auch in Florida geholfen werden...

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Bedürftig?

Hallo Brakwaater und Aboreas,

vielen Dank für Eure kritischen Anmerkungen! Ich übersehe keinesfalls die wirklich Bedürftigen (hatte sogar als Richter "von Amts wegen" damit zu tun). Ich habe Eure Anregung aufgegriffen und versucht, das in einem kleinen Zusatz zu verdeutlichen.

Herzliche Grüße
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo LuMen

Vater Staat und Dein Mutterwitz haben dieses köstliche Gedicht geboren. Du hast es verstanden, dieses heikle Thema anzusprechen, ohne die wirklich Betroffenen zu beleidigen.

Gratulation.

Dresden Müller*

* Bezeichnung aus der Tagespresse

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo LuMen

Wer wirklich darauf angewiesen ist, dem wird jetzt wegen solchen Sozialschmarotzern noch schneller und effektiver, unter allgemeinem Beifall, der Hahn zugedreht.


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Penelopeia
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2002

Werke: 149
Kommentare: 1964
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Sozialschmarotzer

Hallo LuMen,

ich glaube, Talarmar hat die Situation am besten erfaßt: Die Geschichten einiger weniger cleverer Betrüger werden zur Zeichnung eines Sozialparadieses benutzt. Das Volk klatscht Beifall, wenn es diese Storys in seinen Lieblingszeitungen lesen darf. Beifall für einen Prozeß des weiteren Sozialabbaus vor allem bei den Menschen, die keine Lobby haben, die sich kaum wehren können... Ein ganzer Teil des Volkes ist bereits jetzt von diesem Prozeß betroffen. Aber das Volk klatscht Beifall...

Pen.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!