Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5510
Themen:   94063
Momentan online:
229 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Der gute Gutsherr
Eingestellt am 17. 12. 2015 15:26


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
TaugeniX
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2015

Werke: 15
Kommentare: 281
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um TaugeniX eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Kollegen,

mit dieser Geschichte, die auch noch etwas zu lang ausgefallen ist, lehne ich mich bestimmt zu weit aus dem Fenster, aus einem Fenster n├Ąmlich, das man am liebsten komplett geschlossen halten sollte.

Es handelt sich im Wesentlichen um mein ├╝bliches Kernthema, - Schuld und S├╝hne, Sehnsucht nach Bu├če und Schmerz und die irrationale, be├Ąngstigende Freude, die einem Menschen daraus erwachsen kann.





Ich hoffe, dass meine Protagonisten bei aller zu erwartenden Skepsis ein wenig Sympatie f├╝r sich gewinnen werden.

Lieben Gruss
TaugeniX
Der gute Gutsherr
Die Hochzeit
Die Schmerzhure
Die Heimkehr
Das Gespr├Ąch und das Leben
__________________
Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht. Th. Fontane

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wipfel
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2008

Werke: 58
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wipfel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Technisches in "der Heimkehrer"

Dem Prot wird auf einem Dampfer vor Dresden schlecht - und er reist mit der Bahn weiter:

quote:
Weiter ging es mit einer privaten Eisenbahn ├╝ber Elsterwerda nach Berlin
So richtig privat war die Strecke ├╝ber Elsterwerda eigentlich nie. 1875 rollte der erste Zug - nat├╝rlich mit Lockwechsel in Elsterwerda - und schon 1877 ging die Betriebsf├╝hrung auf der Strecke an die Preu├čische Staatseisenbahn ├╝ber. 10 Jahre sp├Ąter hat sich dann mit der Verstaatlichung auf s├Ąchsischer und preu├čische Seite die betreffende Eisenbahngesellschaft g├Ąnzlich aufgel├Âst. ├ťberhaupt war es ein Kennzeichen der Eisenbahn in Sachsen, dass die privat begonnen Eisenbahnbauten zum Ende des Baus fast immer nach dem Staat riefen, da sie zumeist Pleite waren...

Den Spurwechsel an der polnischen Grenze gibt es ja immernoch. Ab da f├Ąhrt man ├╝brigens auf "deutscher Spur". Wir hier in Westeuropa nutzen die "englische Spurbreite". Und man fiebert diesem Ereignis zu. Immer l├Ąstig - und doch sorgt es f├╝r Abwechslung...

Gr├╝├če von wipfel

Bearbeiten/Löschen    


TaugeniX
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2015

Werke: 15
Kommentare: 281
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um TaugeniX eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, Kollege! Ich hab` mich so um die historische Richtigkeit auf dieser Strecke bem├╝ht und also doch einen Schmarr`n zusammengeschrieben.

Es soll also schlicht "mit der Preu├čischen Eisenbahn" hei├čen?

Und mit dem Spurenwechsel in Werschbolowo hat es gepasst, oder?

Sag`, wie wei├čt Du so viel von diesen Dingen? Eisenbahnfan?
__________________
Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht. Th. Fontane

Bearbeiten/Löschen    


13 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Werbung