Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
562 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Der kleine Baumwollfaden
Eingestellt am 20. 12. 2002 09:15


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der kleine Baumwollfaden

Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, da├č es nicht ausreicht, so, wie er war:
"F├╝r ein Schiffstau bin ich viel zu schwach", sagte er sich, "und f├╝r einen Pullover zu kurz. An andere anzukn├╝pfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. F├╝r eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos. Ja, wenn ich aus Lurex w├Ąre, dann k├Ânnte
ich eine Stola verzieren oder ein Kleid. Aber so?! Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich - und ich mich selbst am wenigsten."

So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf und f├╝hlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid. Da klopfte ein Kl├╝mpchen Wachs an seine T├╝r und sagte: "Lass dich doch nicht so h├Ąngen, du Baumwollfaden. Ich hab' da so eine Idee: Wir beide tun uns
zusammen. F├╝r eine Osterkerze bist du zwar als Docht zu kurz und ich hab' daf├╝r nicht genug Wachs, aber f├╝r ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuz├╝nden, als immer nur ├╝ber die
Dunkelheit zu jammern!"

Da war der kleine Baumwollfaden ganz gl├╝cklich, tat sich mit dem Kl├╝mpchen Wachs zusammen und sagte: "Nun hat mein Dasein doch einen Sinn. Und wer wei├č, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollf├Ąden und kleine Wachskl├╝mpchen, die sich zusammentun k├Ânnten, um der Welt zu
leuchten?!"

Von einem, meiner FREUNDE!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zefira
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 14
Kommentare: 1113
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zefira eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herrlich!

Wie wunderbar ist die feine Ironie in dieser Geschichte - der Baumwollfaden legt traurige Musik auf (Vielleicht "Cotton Fields At Home"?) und der Ausspruch des Wachskl├╝mpchens "Nun la├č dich nicht so h├Ąngen..."

Ein Tip nur: warum wirst Du nicht an der Stelle, als sich die beiden zusammentun, ein wenig konkreter? DerBaumwollfaden reckte und streckte sich kerzengrade auf, und das Wachskl├╝mpchen h├╝llte ihn ein bis auf eine kurze Spitze... und dann k├Ânnte sogar auch gleich ein Streichholz kommen. La├č' die beiden gleich zusammen leuchten!

Gef├Ąllt mir!

lG, Zefira

Bearbeiten/Löschen    


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der kleine Baumwollfaden

Liebe Zefira,

es freut mich, da├č auch Dir diese Kurzgeschichte gef├Ąllt.

"Ver├Ąndern" bzw. "erg├Ąnzen/erweitern" wollte ich nichts, da diese Geschichte von einem Freund ist.

Dennoch finde ich Deinen Verbesserungsvorschlag ├Ąu├čerst gut und werde ihn gerne weitergeben.

Herzliche Gr├╝├če sendet Dir,
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


Archetyp
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 5
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Andrea, es ist nicht ganz einfach Unbeseeltem Leben einzuhauchen, bzw. sprechen zu lassen. Da muss einiges stimmen, es ist dir aber gelungen, ich nehme es dir ab. Hab letztens was gelesen, wo es jemand mit ner Pistole versuchte. Da klappte es nicht, weil...kalt, Eisen, Gewalt.. es h├Ąngt von den Assoziationen des Lesers ab. Es hat geklappt, gerade noch! Gut!

Bearbeiten/Löschen    


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Archetyp,

danke f├╝r Deine Worte.
Es ist wahrlich schwer etwas kaltem wie gerade einer Pistole "lebendiges" einhauchen zu wollen, wo diese doch nur verletzen und t├Âten kann.

W├╝nsche Dir einen sch├Ânen Abend!
Herliche Gr├╝├če,
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


chrishilden
???
Registriert: Oct 2002

Werke: 11
Kommentare: 104
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Was soll ich noch sagen Andrea? Herrlich! Bei schlechter Laune und Seelenleid empfehle ich Santanas neues Album Shaman oder das alte Supernatural. Das soll keine Werbung
sein, einfach ein Tipp!!
Andrea, es gibt nichts zu verbessern!!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!