Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
205 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Der pensionierte General
Eingestellt am 14. 08. 2009 13:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der pensionierte General

Er war in seinem ganzen Leben
Staat und Regierung treu ergeben,
zog in den Kampf mit Ross und Wagen,
den Feind wohl aus dem Feld zu schlagen.

Sein Mut und seine Tapferkeit,
die r├╝hmte man zu jeder Zeit
und Siege in so manchen Schlachten
ihn auch zum Friedensbringer machten.

Die Pensionierung f├Ąllt ihm schwer,
er lebte nur f├╝r`s Milit├Ąr,
die Brust am Schluss geschm├╝ckt mit Orden.
Nicht besser ist die Welt geworden.

Heidenau, den 15. 08. 2009


Version vom 14. 08. 2009 13:12

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Helmut,

ich tue mich oft sehr schwer mit politischen oder kritischen Gedichten, da sie oft sehr stark auf eine Botschaft abzielen, dem Leser / H├Ârer keinen Freiraum f├╝r eigene Bilder lassen und h├Ąufig auch einen sehr moralischen Zeigefinger schwingen. Dieses Gedicht hebt sich f├╝r mein Empfinden sehr angenehm aus solchen Texten hervor. Im letzten Satz steckt die Botschaft, kein langatmiges Beschreiben vom Elend der Welt durch Kriege, keine Friedenstauben, die mir ihre Botschaft zubr├╝llen, und auch keine moralische Aussage dar├╝ber, wie wir alles besser machen k├Ânnten. Nein, dadurch, dass all das fehlt, ist es f├╝r mich ein sehr gut gewordenes Gedicht.

Liebe Gr├╝├če

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
s.o.

Lieber anbas,

ich bin dir sehr dankbar dar├╝ber, dass du auf die Minimalisierung meines Textes hinweist.
Die Kunst liegt oftmals im weglassen.
Dieses Gedicht ist heut` Nacht ├╝ber mich gekommen.

Liebe Gr├╝├če
Helmut

Bearbeiten/Löschen    


helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
s.o.

Liebe Heidrun,

Danke f├╝r Deine Einsch├Ątzung meiner kleinen Reimerei.

Lieber Ecki,

ich habe Deinen Vorschlag aufgegriffen und den letzten Vers ver├Ąndert, aber so, dass er nicht holpert.
Vielen Dank f├╝r Deinen Hinweis.

Lieber Walther,

auch Dir meinen besten Dank f├╝r Deine Zustimmung zu meinem Text.

Liebe Gr├╝├če an alle

Helmut

Bearbeiten/Löschen    


DerKleinePrinz
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Tag helmut ganze,

dieses Forum hier ist ein wenig anders strukturiert als gedichte.com, hat aber auch seinen Reiz, da hier einige Autoren zu sein scheinen, welche sich nicht in den anderen Foren tummeln, ich hoffe doch, du geh├Ârst dazu.

Dein Gedicht hat trotz des Paarreimes etwas Melancholisches an sich. H├Ąttest du es z.B. im Kreuzreim geschrieben, w├Ąre es wohl bedauerlich traurig geworden, aber so verfehlt es sein Ziel auf keinen Fall und l├Ąsst einen leicht ironischen Unterton erkennen, welcher wunderbar zum Thema passt.

Meiner Meinung nach kann man das Gedicht an einer Stelle noch dichter machen, zumindest w├Ąre das ganz nach meinem Geschmack:

quote:
Sein Mut und seine Tapferkeit,
die r├╝hmte man zu jeder Zeit

Hier k├Ânnte man z.B. schreiben:

verehrte oder vllt. auch lobpreiste

Am Ende deines Gedichtes hast du noch eine Syntaxverdrehung drin, evtl. k├Ânnte man das auch noch runter abschlie├čen, aber das sind nat├╝rlich alles Lappalien, welche meinem Lesevergn├╝gen keinen Abbruch taten.

Wie ich finde ein gutes Gedicht!

Liebe Gr├╝├če
Der Kleine Prinz*

Bearbeiten/Löschen    


helmut ganze
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 509
Kommentare: 1279
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um helmut ganze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
s.o,

Guten Tag, Kleiner Prinz,

wer denkt da nicht sofort an Saint-Exup├Ęry, der es viel, vlel besser konnte als ich.
Zun├Ąchst vielen Dank f├╝r deine Besch├Ąftigung mit meinem Gedicht, was von mir aus gesehen nicht melancholisch gedacht war. Ich wollte die politisch unsinnigen Ansichten, dass gef├╝hrte Kriege zur Verbesserung der Welt f├╝hren, zu ad absurdum bringen. Eine leichte Ironie war nat├╝rlich mit im Spiel.
├ťber deine Vorschl├Ąge denke ich nach.

LIebe Gr├╝├če
Helmut

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo helmut ganze,

ich finds inhaltlich lasch im Sinne von nicht treffend.
Wahrscheinlich weil es sich nicht auf eine konkrete Person bezieht. Zumindest ist mir aus der ├Âffentlichen Wahrnehmung kein General bekannt, auf den die zweite Strophe zutrifft.

Der moralische Schluss in der letzten Strophe wechselt zudem den Blickpunkt. Vorher sind seine Erfolge zu jeder Zeit von der Allgemeinheit (man) ger├╝hmt und nun pl├Âtzlich werden sie auktorial als sinnlos bewertet.
Es wird nichtmal gesagt, worin nun das Versagen bestand. Ist es die Aufgabe eines Generals, die Welt zu verbessern?

Ich sehe nicht so recht wof├╝r oder wogegen das Gedicht ist. Letztlich wirkt es mehr wie die Schelte eines Klischees.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!