Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
345 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der siebte Tag
Eingestellt am 05. 06. 2004 17:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lingwood
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2002

Werke: 9
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der siebte Tag

Eines Morgens, irgendwo im Himmel,
da schrillte laut – eine Klingel.
Gott sprach zu sich: „ Wer mag das sein?
Wer immer da ist, er komme herein.“
Ein Wurm betrat bei Gott das Zimmer,
ganz bleich er war vor lauter Kummer.
Was ist mit dir du kleiner Wurm,
das du bei mir so schellst im Sturm.
„Du guter Gott, was mich bedrückt,
manche Menschen sind verrĂĽckt.
Sie suchen nach dem Schatz vom Leben,
nach dem Jetzt und nach dem hier.
Sie wollen ihren Sinn erleben,
mit Leistung, Macht von groĂźer Gier
Durch forschen wollen sie verändern,
sie träumen von geklonten Kindern.
Perfekt sein sollen sie fĂĽrs Leben,
stark und kräftig, gesund halt eben.
Ich leb zufrieden auf der Welt,
der Mensch jedoch sich selber quält.
Durch Hass, Gewalt und Machtmissbrauch,
sein Lebenswert im Schornstein raucht.
Auch beutet er die Erde aus,
und nimmt dabei bewuĂźt in Kauf,
daß er sich dabei selbst zerstört,
was ihn anscheinend gar nicht stört.
Der Mensch, er scheint ein armer Wurm,
sein Handeln ist’s, es bringt ihn um.
Oh Gott, wie soll das hier nur weitergehen,
werden sie dich je verstehen?
Da sprach Gott zu diesem Wurm:
Am 7 Tag werd ich erst ruhn.

__________________
A.D.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!