Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
69 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Deutsche Bundesbahn 1, Klasse
Eingestellt am 08. 03. 2003 19:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Deutsche Bundesbahn 1. Klasse


Ich denk´, der Ticket-Automat
hält Karten auch für mich parat.
Doch weit gefehlt! Nach zehn Minuten -
ich muĂź mich nun zum Zuge sputen! -
halt´ ich mein Geld noch in der Hand,
weil es zum Schlitz nicht Zugang fand.

Der eine schluckt kein MĂĽnzenstĂĽck,
der andre weist den Schein zurĂĽck,
der dritte ist allzeit defekt –
„außer Betrieb“ heißt es korrekt.

Schon kommt der Zug! Ich spring´ mit Mut
quer übers Gleis – zum Glück geht´s gut!
Dann hetze ich durch alle Wagen,
um einen Schaffner zu befragen.

Droht laut Beförderungsvertrag
mir Strafe doch zum Höchstbetrag,
trifft man mich ohne Fahrschein an –
ich finde weder Frau noch Mann!

Der Zug fährt los! Gottlob ist schon
der nächste Halt die Endstation!
Dort werd’ ich einen Schalter suchen,
um dann von Mensch zu Mensch zu buchen:

Doch abermals nur Automaten
und niemand, um mich zu beraten!
Preisstufe eins, zwei oder drei?
Mein Zielort? Wo ist er dabei?

Ich weiĂź nicht, welche Grenzbereiche
ich wirklich mit dem Schein erreiche,
den ich gerade ziehen wollte –
da macht der Knopf , was er nicht sollte:
Er rechnet mich zur Kindersparte
und druckt mir nur die halbe Karte!

Umtauschen geht nicht! Weit und breit
ist hier kein Mensch, der hilfsbereit.
Die letzte Bahn ist längst schon weg -
ich komm´ noch immer nicht vom Fleck!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr MĂĽller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr MĂĽller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Deutsche Bundesbahn 1. Klasse

Seit dem ich Fahrkartenautomaten kenne,
liebe ich die Menschen.
Ich kann dem nur breitflechten.

GrĂĽĂźe aus Dresden
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bahn richtig verstehen !

Wo frĂĽher fĂĽnf Beamte saĂźen,
in dunklem Blau gar wohl geziert,
sind Kunden heut' nur Pappennasen,
und Automatik wird hofiert.

Der Sinn des Ganzen wird verkannt:
Es soll ja niemand fahr'n mit ZĂĽgen
und Ă„rger machen eklatant,
Dornröschenschläfer zu betrügen.

Der Bahnhof steht, die Schienen liegen
und Automaten freundlich aufgestellt,
das muĂź nun wirklich mal genĂĽgen,
und Bahn ist billig, kostet wenig Geld.

Es kommt kein Zug, ja freilich das,
und wenn er kommt, dann immer spät,
erzeugt bei blöden Kunden Hass,
als ob das Rad um sie sich dreht.

Bezahlen sie doch alle stunt-Zulage,
wie Enschede bereits bewies,
ein wahres Abenteuer ohne Frage,
und Ignorant, der das nennt "mies".

DaĂź Automaten oft nicht "gehen",
sollt' man als HĂşmor gleich begreifern,
denn wirklich tragisch ist's im Zug zu stehen,
wenn Räder-Reifen sich abschleifern.

In Zukunft gibt's der stunts noch mehr,
magnetisch wird geschwebt in vollem Braus,
legt dann der Linearmotor sich quer,
geht's fĂĽr's selbe Geld ins Weltall raus.

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber LuMen,

aufregend (in jeder Form) ist eine Bahnfahrt immer.
Ein tolles Gedicht. Die Misere humorvoll eingekleidet und mit Ironie zugeknöpft.

Schmunzelnd
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Automaten

Hi, LuMen!


Das nennt man heut' "modernes Leben",
Das mit Automaten eben...
Der Mensch wird einfach ausgeschaltet.
Der Automat ist, der verwaltet...

Dazu kommt noch der grosse Spass -
Mit Knöpfchen drücken geht so was.
Funktioniert das Gerät auch einmal nicht,
So mancher einen Fluch dann spricht,
Fuchsteufelswild wird und krebsrot,
Denn plötzlich spürt er seine Not!

Es fehlt der Mensch! Der gute Rat!
Was nĂĽtzt da so ein Automat?
Was nĂĽtzt da all der Spass beim DrĂĽcken -
Die vielen Lämpchen, die nur schmücken?

Doch Automaten sind ein Hit!
Sie machen alle Flausen mit!
Sie reagieren nicht auf Wut,
Kocht in dir noch so wild das Blut!
Sie reagieren nicht auf Frust,
Hättest du auch grosse Lust...

Kalt sind sie - berechenbar!
Und so denk' ich - wunderbar -
Wär' doch wohl ein grosser Hit:
Ein Taschenautomat! Den nimmt man mit!
Allen Situationen immer gerecht -
Aber selber wird man zum Automatenknecht!


Wünsch' euch allen eine schöne Woche!
(und nicht frustriert sein, wenn's mal Notlagen gibt - zumeist lösen sich die Probleme wieder wie von selbst... Hinterher war doch vieles nur halb so schlimm!)
Schakim

__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Mößner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mößner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Deutsche Bahn....

Was seid ihr bloĂź fĂĽr Technikknuffel,
ihr Billettautomatenmuffel?
Ihr habt von Technik keinen Schimmer,
sonst wĂĽsstet ihr: Das Ding geht immer!
Ihr seid es doch, die hier versagt,
und euch danach auch noch beklagt.
Ihr seid zu blöd, gehört ab jetzt
infolge Unverstand versetzt!
Wohin? Ins Bahnpanoptikum
zur Abschreckung, als Unikum.
Das Publikum wird euch begaffen
als Urvieh zwischen Mensch und Affen,
als präparierte Archivierung
der Billett-Automatisierung.

Alles klar?
-Bernhard-

__________________
-Bernhard Mößner-

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!