Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
461 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Deutschland sucht den Superdepp
Eingestellt am 23. 01. 2010 17:32


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inken B.
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2009

Werke: 8
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inken B. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist wirklich kaum zu fassen: kaum hat sich der gebeutelte Fernsehzuschauer einigerma├čen an die niveau - und sinnlosen Sendungen der privaten Fernsehsender gew├Âhnt, da setzt RTL noch einen drauf: "Deutschland sucht den Superstar" hei├čt der allj├Ąhrlich ausgestrahlte Mist, der an Hirnlosigkeit so ziemlich alles ├╝bertrifft was sich auf der Mattscheibe tummelt.
Schon allein die "Jury" bei der aktuellen Ausstrahlung dieses Quarks setzt Akzente. Da w├Ąre Dieter Bohlen (von den Medien gern als "Poptitan" betitelt - was f├╝r eine saubl├Âde Bezeichnung!) Wer oder was ist aber eigentlich Dieter Bohlen? Der Typ mit mehr Falten im Gesicht als Grufti Johannes Heesters am Arsch? Der Typ mit der Frisur, die einem von einen LKW ├╝berfahrenen Waschb├Ąr ├Ąhnelt? Der Typ der auf Frauen mit s├╝dl├Ąndischem Teint steht, sich von diesen Tussis ausnehmen l├Ąsst und es nicht mal merkt? Oder aber der Typ der denkt er verstehe was von Musik und sich obendrein mit seinen nervigen Spr├╝chen supercool vorkommt? Das trifft es wohl am ehesten. "Geh in den Wald und vergrabe deine Stimme!", "Wenn das meine Zahnpasta h├Ârt will sie zur├╝ck in die Tube!", oder aber "Die besten T├Âne kommen von dir aus ganz anderen K├Ârper├Âffnungen!" schallt es den Kandidaten bei den "Castings" von Dieter Bohlen entgegen. Dabei strullt der sich vor Vergn├╝gen fast in die Hose.
Die anderen Jurymitglieder sind eigentlich nicht der Erw├Ąhnung wert. Das kleine blonde Dummchen Nina Eichinger sitzt einfach blo├č da und grinst bl├Âde, Volker Neum├╝ller versucht die ganze Zeit einen einigerma├čen intelligenten Gesichtsausdruck hinzubekommen und beide plappern bei der Bewertung der Kandidaten brav nach, was "Onkel Dieter" vorbetet.
Man fragt sich, nach was diese Jury wirklich sucht. Doch nicht etwa nach einem Superstar? Nein, wahrscheinlich nach billiger Verdummung des Fernsehzuschauers auf unterstem Level. Genau so wird es sein.
Wie ist es sonst zu erkl├Ąren, dass wirklich jeder Dummbeutel bei "DSDS" antanzen darf und vor der Jury seinen Gesangsm├╝ll aussch├╝tten kann?
Es ist immer wieder erstaunlich dass sich Leute finden die es
erregt, wenn sie sich vor dem Fernsehpublikum so richtig zum Deppen machen.
Da wird gejault und gest├Âhnt in den schauerlichsten T├Ânen, mancher hampelt herum als h├Ątte er/sie ein tollw├╝tiges Eichh├Ârnchen in der Hose und jeder dieser Trottel h├Ąlt sich f├╝r ein Supergesangstalent.
Zugegeben: die drei "G├Âtter" Bohlen, Eichinger und Neum├╝ller - die gerade vom Olymp herabgestiegen zu sein scheinen - haben es nicht leicht. "Du kannst singen und du nicht!" urteilen sie mit mehr oder weniger Sachverstand und "G├Âttervater" Dieter Zeus Bohlen kriegt einen Selbstbewusstseins - Schub im Kilotonnenbereich wenn er einigen Kandidaten den Wisch mit der Aufschrift "Du bist im Recall" hinhalten kann.
├ťberhaupt ist das W├Ârtchen "Recall" das Zauberwort bei "DSDS". Hat ein M├Âchtegerntalent den Zettel mit diesem mysteri├Âsem Wort bekommen, so ist seine oder ihre Reaktion darauf nur mit schwerer Geisteskrankheit oder der kiloweisen Einnahme illegaler Aufputschmittel zu erkl├Ąren.
Ja, sie d├╝rfen wiederkommen und sich weiterhin von Dieter Bohlen in g├Ąhnlangweiligen Recall - Shows beleidigen lassen! Das ist doch ein hehres Ziel vor Augen! Daf├╝r lohnt es sich doch ein Idiot zu sein! Jawohl!
Schon sehen sich diese "Recall" - Deppen als Superstar auch wenn - sollten sie es tats├Ąchlich schaffen - sie sp├Ątestens nach zwei Jahren auf dem stinkenden M├╝llhaufen Bohlen┬┤scher Popmusik landen und sich kein Schwein mehr f├╝r sie interessiert.
Aber umso besser. Damit schaffen die abgehalfterten "Superstars" Platz f├╝r die N├Ąchsten die es gar nicht erwarten k├Ânnen, sich vor laufender Kamera zum Fallobst zu machen.
Der ganze Nonsens gipfelt in den sogenannten "DSDS" - Mottoshows, moderiert von der Flachpfeife Marco Schreyl. Angeblich entscheiden dort die Zuschauer per Telefonanruf wer der neue "Superdepp" wird und die Nation f├╝r die n├Ąchste Zeit mit seinem Gesinge nervt. Fernsehzuschauer zu verarschen ist ja so sch├Ân!
Wird das denn nie ein Ende haben? Nein, solange die Musikindustrie auch weiterhin genug Pseudo - Superstars zum Verheizen hat und Dieter Bohlen nebst seinen Jury-Vasallen noch geradeaus laufen k├Ânnen wird es wohl weiterhin hei├čen: "Deutschland sucht den Superdepp!"
__________________
Inken B.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!