Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
403 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dichter, schlaflos
Eingestellt am 29. 11. 2007 11:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dichter, schlaflos


Ich sitze hier um Mitternacht
Und hab was zu Papier gebracht.
Es ist ein Text und nichts von Wert.
Doch irgendwie klingt er geschert:

Er ist bemüht. Er ist nicht schön.
Ihm fehlen Färbung und ein Föhn.
Ihm fehlen Pepp und auch der Witz.
Ganz kurz: Die Feder war nicht spitz.

Da sitz ich nun bei halber Nacht:
Ich hab nur Mist hervorgebracht.
Jetzt wird es Zeit, hier aufzustehn
Und in den Betten nachzusehn,

Ob’s Schätzchen dort zum Schlafen ruht
Oder – genervt – was Andres tut,
Zum Beispiel schon die Koffer packt,
Weil’s Dichterlein des Nächstens hackt

Auf der Computertastatur.
Was machst Du denn, das fragt sie nur.
Schau her, mein Schatz, was ich gemacht,
Bis jetzt gerade, Mitternacht,

Es sind die Worte, die ich schrieb:
Mein Schatz, ich habe Dich sehr lieb.
Ach, komm ins Bett, Du groĂźes Schaf,
Du brauchst doch auch ein wenig Schlaf!

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


6 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!