Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
491 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dichter, verschnupft, an die Kritikaster
Eingestellt am 03. 11. 2005 08:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dichter, verschnupft, an die Kritikaster


Und ich, ich elend armes Schwein,
Ich fĂŒhlte mich getroffen.
Drum hab ich mich mit sehr viel Wein
Ganz fĂŒrchterlich besoffen.

Jetzt mach ich mir erst gar kein Bild,
Ich fĂŒhle nur noch Schmerzen.
Und denk mir dabei waidwundwild,
Am Sterz solln sie mich herzen.

Und geh an den Tablettenschrank.
Ich greif zur Aspirin.
Und lasse drauf zum letzten Dank
Noch einen Lauten ziehn.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hallo Walther

Die Zeile ist dir gelungen: Am Sterz solln sie mich herzen

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lb. Anemone,

sehe ich selbst so. Deshalb lieben Dank fĂŒr Deinen Eintrag.

Der Rest ist einfache Blödeldichtung. Aber das sollte der Text ja auch sein.

Schönen Tag, geruhsames Wochenende, liebe GrĂŒĂŸe!

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
AnrĂŒchig

Auf jeden Fall sorgt diese „Blödeldichtung“ fĂŒr herzliches GelĂ€chter.

Walther, hast du etwa die Reaktionen so mancher Leselupenautoren hier verarbeitet? Es gibt ja Schreiberlinge, die mit Kritik nicht umgehen können, besonders, wenn Leser und Kollegen Korrekturen am Werk des Autors anmahnen.

An deinem kleinen Gedicht hier gibt es, zumindest von mir, nichts zu bemĂ€ngeln, obwohl es ein anrĂŒchiges Werk ist.

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Moinmoin Udo,

da reicht es oft, sich selbst an die eigne Nase zu fassen, denn wer lĂ€ĂŸt sich schon gerne kritisieren!

Und, ja doch, es ist auch ein Aufgreifen der EntĂ€ußerungen der sich zu nahe getreten FĂŒhlenden aller Dichterwelten, auch und natĂŒrlich der der Leselupe. In Wahrheit wollen Dichter gar keine Kritik, sie wollen nur Lob, danach lechzen sie regelrecht, nach positiver Wahrnehmung. Und Dichter sind ja so sensibel (wenn es um sie selbst geht, bei ihren Anmerkungen zu anderen Dichtwerken spielen sie oft den Elefanten im Porzellanladen, Anwesende und gerade Schreibende eingeschlossen).

Da war die Duftnote die innere Wutableitung. Und das Aspirin fĂŒr den Kater nach der Erkenntnis, daß es mit den eigenen (Reim-)Werke evtl. doch nicht so weit her ist. FĂŒr uns Möchtegerngoethes heißt das vor den TrĂŒmmern seliger DichtertrĂ€ume zu stehen.

So sind wir eben, wir Wortverwurster...

Es grĂŒĂŸt, heute einmal bescheiden,

der W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!