Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
420 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die Birke an der Gartenmauer
Eingestellt am 12. 08. 2005 19:40


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Birke an der Gartenmauer


Fr√ľher, da war sie schneewei√ü mit rotbraunen Ziegeln darauf. Damals, als noch fr√∂hliches Lachen hinter ihr erklang und der Rasen w√∂chentlich gem√§ht wurde. Jetzt wuchern die √Ąste der Str√§ucher √ľber ihren First und verdecken gn√§dig die Risse und Sch√ľrfwunden in ihrem Putz. Aus den Fugen am Boden wachsen Disteln und sogar eine Birke hat in einem Spalt gewurzelt. Sie streckt ihre feinen √Ąste den Vorbeigehenden freundlich zu, so als wollte sie sagen: Bleibt doch stehen und kommt auf ein Schw√§tzchen herein. Doch die Rolll√§den in dem gro√üen Haus hinter der Mauer sind heruntergelassen und die Passanten nur Fremde.

An einem Augusttag jedoch, da fuhr ein Auto auf den Platz vor der Doppelgarage. Es war ein ungew√∂hnliches Fahrzeug, es sah aus wie ein alter Mafiawagen, anderseits verliehen ihm der chromgl√§nzende K√ľhlergrill und die breiten Reifen auf den Aluminiumfelgen den Flair eines noblen Sportwagens. Der Mann hinterm Steuer war um die F√ľnfzig, trug einen Dreitagebart und passte mit seiner Jeans und der Lederjacke gut zu dem Auto. Er schien sich auszukennen, denn mit einem kr√§ftigen Tritt gegen das klemmende Gartentor verschaffte er sich schnell Zutritt zu dem Grundst√ľck und verschwand im Haus. Es dauerte nicht lange, dann wurden die Rollos hochgezogen und die Fenster ge√∂ffnet. Bald drang auch Musik aus dem Terrassenzimmer, es war Satisfaction von den Rolling Stones und es schien, als w√ľrden sich die Kieselsteine im l√§ngst nicht mehr funktionierenden Bachlauf hinter der Mauer im Rhythmus der Beats mitbewegen.

Schon am n√§chsten Tag surrte der Rasenm√§her gesch√§ftig durchs fu√ühohe Gras und eine gro√üe Heckenschere stutzte die Str√§ucher. Mit einigen Spritzern √Ėl brachten sich die Scharniere des Gartentors wieder in Schwung, nur die Mauer stand, nun jeden Schutzes entbl√∂√üt, traurig herum. Da n√§herten sich feste Schritte und ein M√∂rteleimer knallte auf den Gehsteig. Eine Spachtel kratzte die lockeren Putzreste von den Steinen und verschloss anschlie√üend mit gekonnten Streichbewegungen die klaffenden Wunden mit frischem Putz. Nun war die Augustsonne am Werk und trocknete schnell den frischen Wandbelag, sodass noch bevor sich der Abend neigte, ein flei√üiger Lammfellroller strahlendes Wei√ü auf der Mauer verteilten konnte.

Die kleine Birke durfte √ľbrigens ihren Platz behalten und bekam sogar einen Strick, mit dem sie an einem der Dachziegel festgebunden wurde. Als am n√§chsten Morgen ein rotes Cabrio vorfuhr und eine adrette Mittvierzigerin ausstieg, da wedelte der Mauerbaum heftig mit seinen √Ąsten und rief ihr ein fr√∂hliches Willkommen zu. Die Frau trat n√§her und sah sich die Birke, die Mauer und den Garten lange an. Dann strich sie ihre Haare zur√ľck und schritt gut gelaunt auf das Haus zu. Die Annonce in der Rubrik Partnervermittlung hatte nicht zuviel versprochen: Romantischer Jungf√ľnfziger, naturverbunden sucht Gleichgesinnte, um mit ihr in seiner Sechziger Schallplattensammlung zu st√∂bern.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!