Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
62 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Botschaft meiner Ahnen
Eingestellt am 20. 09. 2006 08:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Eldwyn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2006

Werke: 8
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eldwyn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

die Lichter erloschen
was jung war wird alt
der Met ist vergossen
die Feuer sind kalt

Einst herrschte Gastfreundschaft in den gold`nen Hallen
man hörte Gelächter und Gesang widerhallen
der Rat des Druiden und des Königs Worte
gern angenommen an jedem Orte

des Kriegers Waffen allzeit bereit
die Welt war jung und sie war weit
doch nun ist´s dunkel und die Hallen sind leer
verschwunden der Hirsch, der Wolf und der Bär

wo des Barden Lieder so herrlich erklangen
auch das, so scheint ist nun vergangen
hin und wieder erscheint ein verworrener Text
doch die Wahrheit vom Wind schon lange zerfetzt

das Zeitalter der Menschen es schwindet dahin
dereinst niemand mehr weiß, wie es den Altvorderen erging
die Lichter erloschen, die Feuer sind kalt
die alten Geschichten vergessen sehr bald

doch irgendwo zwischen Zeit und Raum
so flüchtig schwebend wie ein leiser Traum
da lebt alles weiter
die alten Geschichten die Lieder so heiter

die Wesen von einst sind an jenem Ort
wo immer noch gilt des Königs Wort
Ein Ort den der Mensch kaum erreichen wird
denn der wird bewacht von edlem Hirt
Copyright by Echtor 2005

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


agonius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2006

Werke: 73
Kommentare: 153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um agonius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mit Hirsch, Bär und Wolf fing es an,
mit der Fliege hört es auf.

Schönen Abend
jürgen

Bearbeiten/Löschen    


Eldwyn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2006

Werke: 8
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eldwyn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hört es auf?

Hallo Jürgen,
zunächst herzlichen Dank :-)
nur wer sagt dass es aufhört?
im Gegenteil lach ich beginne erst.

Das mit der Fliege war eher eine art Gelegenheitsgedicht, dass mir so nebenbei eingefallen ist.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!