Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
124 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Eine - Version 2
Eingestellt am 10. 06. 2003 10:31


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Eine
2. Version, Dank an Jongleur

Sie besetzt den Stuhl
kerzengerade,
und schneidet sich
bunte Galoschen
aus der Zeitung.
Ihre Schritte beleuchten
aufgeregt den Weg.
Freundlich besteigt sie den Bus.
Blicklos empfängt sie,
mustert die Meute ihre Schuhe.
Unzurechnungsfähig steht in ihrer Akte.

__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
unzurechnungsfähig

Lieber lapismont,

nun klebe ich an diesem Wort. Was heißt es? Du bist nicht zu berechnen in Deinen Handlungen, und deshalb können wir nicht mehr mit Dir rechnen, deshalb gehörst Du nicht dazu.

Ja, aber weshalb? Weil sie sich Zeitungspapier sorgf√§ltig um die F√ľ√üe gewickelt hat, und die Meute deswegen dieses Urteil √ľber sie gesprochen hat?
Das ist ein Text, der sehr nachdenklich macht. Ab wann ist man unzurechnungsfähig, und wer legt das fest?

Danke Dir f√ľr diese √úberlegungen.
Liebe Gr√ľ√üe Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, lapismont,

ich fand Deine erste Version besser, intensivere Bilder (in mir), vielleicht etwas unfertiger als die jetzige Version.

Sollten die Verse:
"Sie besetzt den Stuhl
kerzengerade"
nicht erst nach dem Buseinsteigen kommen? Gerade der Beginn in der ersten Version, dass sie sich bunte Galoschen aus der Zeitung schneidet, hat mich gefesselt.

Aber auch die zweite Version hat das gewisse Etwas.

Gruss
Mako

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wer aus der Norm f√§llt, wird schon sehr bald als anormal bezeichnet. Dabei braucht unsere Welt auch heute n√īch solche Originale. Die einen sind es ungewollt, andere freuen sich dar√ľber, zu provozieren und dann gibt es solche, die echt in Not sind und zu solchen Mitteln greifen m√ľssen, um auf sich aufmerksam zu machen. Freundliches L√§cheln bewirkt meist nur sehr wenig. Unverst√§ndnis und Wegschauen ist die Reaktion der meisten "Normalen".
Ich finde dein Gedicht super
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden m√ľssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo mako,

jongleur und ich haben ein bischen rumphilosophiert √ľber das "Gerade" der ersten Version. Da ich es nicht zeitlich, sondern k√∂rperlich verstanden wissen wollte, und mir "aufrecht" zu widerst√§ndlerich war, suchte ich nach einer passenden Beschreibung.
Sie sitzt quasi am Tisch und schneidet.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


kaffeehausintellektuelle
Guest
Registriert: Not Yet

ich fand das gedicht gut und stark

am unzurechnungsfähigen bin aber auch ich gestolpert.
vielleicht, weil ich dieses wort immer mit einem delikt in zusammenhang bringe. (ich arbeit mit psychisch kranken menschen)
das heißt, unzurechnungsfähig ist, wer "in einem die zurechnungsfähigkeit ausschließenden zustand eine kriminelle handlung begangen hat".
was aber hat die frau f√ľr eine kriminelle handlung begangen?

verstehst du, worauf ich hinauswill? wenn jemand verr√ľckt ist, selbst wenn er dinge nicht selbst entscheiden kann, selbst wenn er aufgrund von selbst oder fremdgef√§hrdung in der psychiatrie untergebracht ist, ist er nicht unzurechnungsf√§hig. vielleicht h√§ng ich hier an einem juristischen begriff, aber wie ich sehe, nicht nur ich allein.
einsichtsfähig gibts auch noch. und urteilsfähig. das heißt, wenn jemand die folgen einer handlung nicht einschätzen und danach urteilen kann.

liebe gr√ľ√üe
die k.


Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!