Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
373 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Die Entstehung der Bibel - oder wer ist schon Gott?
Eingestellt am 22. 08. 2000 23:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lenny
Junior Mitglied
Autorenanw├Ąrter

Registriert: Jan 1998

Werke: 4
Kommentare: 67
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich bin der Anfang und das Ende, das Leben und der Tot, das Alfa und das Omega."
Gott sa├č vor seiner altmodischen Schreibmaschine, die ein ├ťberbleibsel seines Vaters war. Er wu├čte nicht genau, was er eigentlich tippen wollte; er wollte den Lesern, die er hoffentlich sp├Ąter einmal zahlreich haben w├╝rde, nur etwas ├╝ber seine Person n├Ąher bringen. Nat├╝rlich wu├čte er, da├č diese ersten S├Ątze als sehr ├╝berheblich gewertet werden konnten, und nat├╝rlich wu├čte er auch, da├č es f├╝r den Leser nicht einfach sein w├╝rde, blind an diese Aussagen zu glauben. Wahrscheinlich erwartete man von ihm jetzt, da├č er irgendwelche Erkl├Ąrungen und Fakten hinter diesen ersten Satz niederschreiben w├╝rde. Aber das war gar nicht seine Absicht. Er wollte einfach nur schreiben, wie es ist, nicht, warum es ist. Das Warum sollten die Leute schlie├člich selber rausfinden. Man k├Ânnte ihn als gemein bezeichnen, aber er war einfach der Meinung, da├č das warum eigentlich gar nicht so interessant war. Die Leute w├╝rden noch fr├╝h genug dahinter kommen, und bis dahin wollte er ihnen nicht den ganzen Spa├č verderben. Und: Er mu├čte schlie├člich auch noch was zu tun haben. Zum Beispiel herauszufinden, warum er der einzige Mensch auf Erden war, der keinen Vater hatte. Nun, er ging zwar davon aus, da├č er einen Vater hatte, aber konnte sich partout nicht mehr an ihn errinern. Er wu├čte nur, da├č sein Vater, oder besser irgendjemand, ihm eine Menge Zeugs dagelassen hatte, wie z.B. die veraltete Schreibmaschine, die vor ihm stand. Er h├Ątte zwar lieber einen von diesen neuen Laptops gehabt, aber auf der Schreibmaschine fielen ihm immer die besten S├Ątze ein. So tippte er ganz spontan die Zeilen:
"Am Anfang war die Erde w├╝st und leer." Er wu├čte, wenn er jetzt weiterschreiben w├╝rde, k├Ânnte er ein ganzes Buch daraus machen. Er war sich auch ziemlich sich, da├č dann auch viele Leute an die Dinge glauben w├╝rden, die er ihnen schrieb. Er k├Ânnten Ihnen mitteilen, da├č die Leser seines Buches einfach alle nett zueinander sein sollten. Das Sie bestimmte Dinge tun und bestimmte Dinge lassen sollten. Vieles fiel im schon jetzt spontan ein, und eine Menge Ideen kreisten schon in seinem Kopf herum. Es gab da nur ein Problem: Was w├╝rde er ihnen sagen, wenn sie ihn fragten, Warum es so ist? Woher er das alles wu├čte? Wieso es richtig war, was er ihnen schrieb? Es w├╝rde schlichtweg Ewigkeiten dauern, all den Leuten das Ganze zu erkl├Ąren, und er hatte eigentlich gar keine Lust, Ewigkeiten dazusitzen und immer wieder die gleiche Antwort auf die gleiche Frage zu geben. Das w├╝rde ihn einfach auf Dauer langweilen. Nein, es w├╝rde viel mehr Spa├č machen... Und Gott hatte einen teuflischen Plan. Er w├╝rde das Buch schreiben, aber danach w├╝rde er sich zur├╝ckziehen. Er w├╝rde einfach nur zusehen, was die Leute machen w├╝rden, wenn Sie das Buch gelesen hatten, daran glaubten, sie aber nicht das Warum kannten. Was w├╝rden Sie tun? Ihn verehren, verg├Âttern, durchdrehen, misachten, anbeten, ignorieren, auslachen...? Wenn er seine Leser richtig einsch├Ątzte, w├╝rde sie eine Menge verr├╝ckter Dinge deswegen tun, denn sie waren ihm ziemlich ├Ąhnlich.
ER w├╝rde es zuende schreiben. Und bis zu seinem Ende in Ruhe zusehen, was passiert. Das versprach n├Ąmlich eine ganze Menge Spa├č!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Tim
Administrator
One-Hit-Wonder-Autor

Lektor
Registriert: Jun 2000

Werke: 4
Kommentare: 704
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Sehr sch├Ân!

Hey Lenny,

deine kleine Geschichte gef├Ąllt mir ziemlich gut. Reschpekt. Aber die Antwort ist doch bekannt...
Warum? : 42!

Tim

Bearbeiten/Löschen    


dan
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 1
Kommentare: 84
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

42! *lach*
__________________
(c) by dan

ein gutes buch gen├╝gt

Bearbeiten/Löschen    


gernot
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Lenny!
Sp├Ąt aber doch m├Âchte ich mich dem Lob anschlie├čen. Echt gute Geschichte!
P.S. Ist 42 wirklich die Antwort auf alles? Vielleicht sollten wir noch einmal ein paar Millionen Jahre lang tief dar├╝ber nachdenken...

Bearbeiten/Löschen    


Lenny
Junior Mitglied
Autorenanw├Ąrter

Registriert: Jan 1998

Werke: 4
Kommentare: 67
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Vielleicht

Vielleicht kennen wir die Frage ja garnicht?

Bearbeiten/Löschen    


Thomas H. Lauber
Guest
Registriert: Not Yet

Tja, Mein Lieber, nicht schlecht.
Gef├Ąllt Mir.
Es ist zwar ziemlich heftig, dass Gott einen teuflischen Plan schmiedet, aber egal.
M├Âge ER mir verzeihen aber: Und Ich sah, das es gut war.

Th.H.L.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!