Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
581 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Erheiterung der Götter am Ende der Episode Mensch
Eingestellt am 06. 10. 2006 21:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
JMW
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2006

Werke: 10
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JMW eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Die großen Denker und Philosophen
haben viel ausgelassen und es
ist leicht zu sehen, weshalb:
Sie können nicht anders.
Aber wie sie wollen!

Bekommt nicht selbst der gewaltigste Donner
zum Jubel der einen Göttin Erkenntis (Nietzsche)
einen etwas faden Beigeschmack angesichts von,
sagen wir, Casanovas Memoiren?

Mittags aufzuwachen nach dreizehn Stunden Schlaf,
aufs Klo zu wanken, sich ordentlich leer zu kacken,
zurückgelehnt, noch halb im Koma eine Zigarette rauchen,
wieder ins Bett und das Genital an den Hintern
des Menschen gedrückt, den man liebt …

… wo findet sich das, in der Literatur
der Jahrhunderte?

Stattdessen viel Mist
über Metaphysik.

Jedes Nein entstammt dem Blut,
schreibt Cioran.

Auch jedes Ja.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, man möchte sofort zustimmen.
Ist ja so wahr, so banal ?
Aber was denn nun? Soll es die Philosophie bringen, oder die Literatur, was nun anerkannt für alle Menschen das Wesentliche ... sein könnte?!
Der Titel kommt mir ein bisschen kraftmeierisch vor. Was haben die Götter damit zu schaffen? Ich wünschte, ich könnte einen Zeus verfluchen, weil er mal wieder zulässt, dass sich mein grausames Schicksal erfüllt, obwohl ich doch nur in Weidenkörbchen gelegt wurde und nicht gleich getötet worden war. Und die schönen Chöre sängen zu meinem vergeblichen Streben und dem vorbestimmten Untergang, wie trefflich ich mich auch bemühte. Eine reine Wonne zu dem blöden Fehler machen und alles selbst schuld sein.
Andererseits - Du machst ja alles richtig.
Alles ist Episode und ich finde keinen berechtigten Einwand, nicht Hedonist zu sein.
Schlaf schön!

Liebe Grüße
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

uns bleibt noch etwas zeit, die auslassungen der früheren
dichter und philosophen nachzuholen, jmv, nicht wahr?

vielleicht liegt es an der erfindung des toilettenpapiers.

bon.


Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!