Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
126 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Flügel der Zeit
Eingestellt am 21. 11. 2005 18:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Flügel der Zeit

Ganz still und leis gehn Jahr und Tag zu Ende,
ein Rauschen hört man in der Ferne nur.
Es rinnt die Zeit wie Sand uns durch die Hände,
das zeigt ein Blick aufs Zifferblatt der Uhr.

Unendlich ist des Zeigers lange Reise,
nicht einmal macht er eine kurze Rast.
Ein sanftes Ticken sagt uns nur ganz leise,
die Zeit verrinnt beständig, ohne Hast.

Und mit der Zeit vergeht auch unser Leben,
wo grad noch Frühling war, ist jetzt schon Herbst.
Die Zahl der Jahre, die dir noch gegeben,
kennt nur das Schicksal, von dem du sie erbst.

Hat jede Stunde auch so viele Schwestern,
so kehrt doch keine je zu uns zurück.
Ganz ohne Worte wird aus Heute Gestern,
und näher kommt der Tod uns Stück für Stück.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!