Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
300 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Frau mit der Armbinde
Eingestellt am 12. 11. 2004 10:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Frau mit der Armbinde


Die Frau mit der Armbinde
wartet -
bemerkt seine Gegenwart -
entschlie├čt sich
spricht ihn an,
erhofft
im Zwang ihrer Lage
dieses Fremden Hilfe.
Der Angesprochene
schweigt
verlegen -
und mit einem Mal
wei├č sie es;
in leisem Schmerz
ber├╝hrt ihre Hand
das gelbe Zeichen
an seinem Arm.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Inge Anna,
mich hat dieses Gedicht sehr ber├╝hrt - wie Du in kurzen
Worten diese zwei Schicksale beschreibst.
Zwei Gefangene in der Dunkelheit, einander zwar sp├╝rend,
jedoch nicht wissen k├Ânnend, da├č der andere das
gleiche Geschick tr├Ągt.
Mir f├Ąllt dazu eine ├Ąhnliche Geschichte ein. Mein Bruder hat einen Arbeitskollegen der blind ist und der auch eine blinde Ehefrau hat. Beide sind ber├╝fst├Ątig und fahren
zu verschiedenen Zeiten mit der S-Bahn zur Arbeit und auch wieder zur├╝ck. Einmal, per Zufal hatten wohl beide zu gleichen Zeit Feierabend, ohne da├č der andere es wu├čte.
Somit fuhren beide mit der gelichen S-Bahn heim -
und sa├čen "tragischerweise" im gleichen Abteil, sich gegen├╝ber, ohne, da├č der eine vom anderen wu├čte.
Erst beim Aussteigen, als mein Bruder ihn bemerkte
und das mit seiner Frau sagte, bemerkten auch die beiden einander.

Sende Dir ganz liebe Gr├╝├če
Irene

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Frau mit der Armbinde

Liebe Irene,
als ich vor vielen Jahren im Zug Frankfurt-W├╝rzburg sa├č, kam ich - da ich alleine reiste - bez├╝glich der Haltestationen in die Verlegenheit, jemanden fragen zu m├╝ssen. Weil weit und breit kein Zugbegleiter, wandte ich mich an einen freundlichen Mitreisenden im Abteil, der mich bestens informierte. Die Zeit verging im Gespr├Ąch, und ich erfuhr von seiner Unfallerblindung. Es kam zum Adressentausch. Der Briefwechsel w├Ąhrte allerdings nicht lange.
Lieben Dank f├╝r Deine Antwort und die geschilderte Begebenheit, die mich wieder mal nahe ans Wasser f├╝hrte.
Ich w├╝nsche Dir noch einen sch├Ânen Tag und gr├╝├če Dich herzlich
Inge Anna
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Inge Anna,

das Gedicht ber├╝hrt ungemein. Sehr einf├╝hlsam geschrieben. Man merkt die Verbundenheit zum Text.
Allerdings - die beiden Kommentare darunter sind fast genau so anr├╝hrend. Jetzt sitze ich hier mit meinem Tempo, habe gerade kr├Ąftig hineingeschn├Ąuzt und bin trotzdem sehr froh, eure Zeilen gelesen zu haben.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Frau mit der Armbinde

Liebe Sandra,
ich trage diese gelbe Armbinde nur dann, wenn ich alleine unterwegs bin. Ich habe gl├╝cklicherweise einen gro├čen Bekanntenkreis und da fehlt es nur selten an einem Wegbegleiter. Lieben Abendgru├č schickt Dir Inge anna mit einem gro├čen Dankesch├Ân f├╝rs Antworten.
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!