Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
328 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Die Gattung Blattifuella
Eingestellt am 30. 08. 2002 09:07


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Gattung Blattifuella

Die Gattung Blattifuella hat √ľber 70 Arten, die fr√ľher zumeist auf der n√∂rdlichen Halbkugel der Erde verstreut lebten, sich aber in der Gegenwart √ľberall ausbreiten.
Was Blattifuella von den anderen Karnivoren (fleischfressenden Pflanzen) hervorhebt, ist die F√§higkeit zu umfassender Mimikry. Blattifuella passt sich den Erwartungen ihrer Opfer an, um in einem geeigneten Augenblick zuzuschnappen und erbarmungslos zu saugen. Die verschiedenen Arten von Blattifuella unterscheiden sich vor allem in den Festhaltemethoden. Einige scheiden einen klebrigen Saft aus, andere umh√ľllen das Opfer. In vielen F√§llen findet ein aktiver Fangvorgang statt, doch meist kommen die Opfer von selber, und sie werden in jedem Fall von Blattifuella erbarmungslos ausgesaugt.

Innerhalb der Gattung Blattifuella unterscheidet man zwischen

· Hochglanz-bildenden Arten
· nicht-Hochglanz-bildenden Arten
· Arten mit wechselnder Gazette
· Arten mit der bleibender Gazette

Erstmalig erwähnt wurde Blattifuella 1473 als "Smalz chrawt", wohl fälschlicherweise, da mit "Smalz chrawt" eigentlich Pflanzen der Gattung Pinguicula (Fettkraut) gemeint waren.

Blattifuella nimmt als einzige Gattung mit menschenverzehrenden Pflanzen eine gewisse Sonderstellung unter den Karniforen ein, die zugehörigen Pflanzen werden daher auch als Plebsiforen bezeichnet.

Das Sommerloch

Innerhalb der Gattung Blattifuella ist besonders erwähnenswert das Sommerloch (Blattifuella Juliaugusta) mit den Unterarten
Gemeines Sommerloch (B. Juliaugusta Vulgara), Großmäuliges Sommerloch (B. Juliaugusta Politica), Triefendes Sommerloch (B. Juliaugusta Jubirallalala) und Tönendes Sommerloch (B. Juliaugusta Televisiona).

Gemeinsam ist ihnen allen die Giftigkeit und die Gefährlichkeit, mit der sie ihre Beute fangen, um sie anschließend zu verdauen. Doch nicht jede Nahrung ist geeignet. Vor allem Politiker, denen Blattifuella Juliaugusta oft besonders gefährlich wurden, verstanden es schließlich, sich auf geeignete Weise zur Wehr zu setzen, und das im buchstäblichen Sinne. Sie setzten sich und saßen bewegungslos, so dass die Pflanze bald das Interesse an ihnen verlor.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hochbotanik

Hi Bernd,
Deine hochbotanische und nicht unlyrische Abhandlung geh√∂rt in jedes Bio-Buch und jede Bild-Zeitung. F√ľr die Bild m√ľ√ütest Du¬īs nat√ľrlich auf gro√üe Headline (ca. 4 cm) und kleinen Text (ca. 5 cm) straffen. Ist doch sicher ganz einfach, wird doch t√§glich praktiziert.

Zwinkernde Gr√ľ√üe aus dem Schwatzwald
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


niclas van schuir
Guest
Registriert: Not Yet

Ich freue mich jedes Jahr besonders auf das "Gro√üm√§ulige Sommerloch", da selbiges uns immer wieder vor Augen f√ľhrt, wie bescheuert die meisten unserer gew√§hlten "Volksvertreter" sind. Dann gehe ich jedesmal tief in mich und frage, welches Volk w√§hlt die eigentlich?
Antwort erbeten!
Gruß, Nic

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Besonders interessant sind die Bl√ľten des Gro√üm√§uligen Sommerlochs. In verschiedenen Farben erscheinen sie und √§ndern st√§ndig ihre F√§rbung.
Die Gabe der Mimikry hat der Art bisher zu einem ausschweifenden Leben verholfen.
Leider ist der Versand nicht ungef√§hrlich, nur wenige Floristen f√ľhren die Pflanzen im Angebot.

Bevorzugt wird vom Großmäuligen Sommerloch eine abwechslungs- und eiweißreiche Nahrung, wobei diese nicht zu kalkreich sein sollte.

Ich gebe hier eine kurze Preisliste der mir bekannten Z√ľchtungen des Sommerlochs:

Gemeines Sommerloch (B. Juliaugusta Vulgara) - 15 ‚ā¨
Gro√üm√§uliges Sommerloch (B. Juliaugusta Politica) - 21 ‚ā¨
Triefendes Sommerloch (B. Juliaugusta Jubirallalala) - 50 ‚ā¨
T√∂nendes Sommerloch (B. Juliaugusta Televisiona) - 33 ‚ā¨

Die Preise verstehen sich als St√ľckpreise ohne Mehrwertsteuer und Zollgeb√ľhren. Die Versandkosten betragen 150 ‚ā¨ pro Sendung, sofern nicht mehr als 5 Exemplare versandt werden. Bitte unbedingt die Einfuhrbedingungen beachten. Schwierig ist die Zucht und Haltung der Pflanze durch die hochgradige Spezialisierung in Bezug auf ihre Ern√§hrung.






__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bestellung aufgeben...

Hallo Bernd!

Du √ľbertriffst Dich jedes Mal selber!!! Kann ich gleich einen "Bestellschein" ausf√ľllen? Einfach grossartig!

Viele Gr√ľsse
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


niclas van schuir
Guest
Registriert: Not Yet

Bernd, du hast die B. Juliaugusta Zitterallala vergessen, die es in unserer Gegend zur Zeit (bis zu den Wahlen) im Sonderangebot zu 99,99 EUR (offensichtlich der erträumte Prozentsatz der Wirk- oder Wählsamkeit) gibt.
Das ist die, mit der sich der Stoiberling immer bestoiben lässt, damit sein Kopf so schön zitterallat.
Zitternde Gr√ľ√üe, denn ich zittere auch (allerdings vor... ), Nic

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!