Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
362 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die Geschichte
Eingestellt am 07. 10. 2005 21:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Andi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 28
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Geschichte
Einst geschah etwas Unheimliches. Keiner wusste, was sich wirklich ereignet hatte und warum. Doch die Kinder ängstigten sich, deshalb erdachten ihre Eltern eine harmlose Erklärung für die Begebenheit. So kam es, dass das unheimliche Geschehen zu einer sonderbaren Geschichte gerann. Leicht wie eine Feder schwebte die Geschichte über das Land, von Haus zu Haus, von Mensch zu Mensch, von Mund zu Mund. Am Stammtisch im Wirtshaus wurde sie erzählt, an langen Winterabenden in der Stube, am warmen Ofen in der Küche, den Kindern vor dem Einschlafen. Wer aber die Geschichte hörte, der wunderte sich.
Nachdem sie weit gereist war, viel erlebt hatte, und nun einen Ort suchte, wo sie ausruhen konnte, kam die Geschichte einem Schriftsteller zu Ohren. Dort fühlte sie sich wohl. Sie drängte den armen Mann, ihr endlich ein Zuhause zu geben. Der Schriftsteller jedoch war faul. Er hatte schon so manche obdachlose Geschichte nicht geschrieben, die an die Tür seines Herzens geklopft hatte. Auch diesmal wehrte er sich nach Kräften. „Du bist keine wirkliche Geschichte“, schimpfte er, „du hast weder einen richtigen Anfang, noch ein ordentliches Ende und einen seltsamen Verlauf. Wer weiß, wie du in mich oder ich in dich hineingeraten bin. Wie soll ich dir je wieder entkommen, wenn ich dich erst geschrieben habe?“ Die Geschichte aber ließ nicht locker. Da setzte sich der Schriftsteller seufzend an seinen Schreibtisch und schrieb: „Einst geschah etwas Unheimliches...“

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Druckmaus
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2005

Werke: 4
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Druckmaus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schade,
ich hätte gern gewusst wie es weitergeht.

Aus meiner Sicht könnte dies der Einstieg in eine wirklich spannende Geschichte sein.

Liebe Grüße Druckmaus
__________________
Ig/Druckmaus

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm

ein netter paternoster.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Andi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 28
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: hm


Liebe Druckmaus und Flammarion,
mehr ist mir leider nicht eingefallen und dass man sowas Pater noster nennt, wußte ich gar nicht. Gefällt mir. Danke für eure Hinweise. Andi

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja

paternoster ist zum einen ein aufzug, der im kreis fährt, oder ein gebet, das immer wieder von vorn beginnt. so ist auch deine geschichte, nicht wahr, sie beginnt immer wieder von vorn.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!