Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
419 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Geschichten von Max Kunterbunt (2)
Eingestellt am 06. 10. 2002 11:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Max geht in die Luft


Max hat, allzeit sportbegeistert,
manchen Wettkampf schon gemeistert,
aber nie daran gedacht,
wie man Sport zum Werkzeug macht,
sich, im Bund mit Starall├╝ren,
W├Ąhlerstimmen zuzuf├╝hren.

Nun staunt er, wie M├Âllemann
durch die L├╝fte segeln kann!
Vielen B├╝rgern scheint┬┤s verr├╝ckt,
doch manch W├Ąhler ist entz├╝ckt
und glaubt nicht, da├č Fallschirmseide
auch befl├╝gelt Halbgescheite.

Max, der Politik entrissen
und allein um Sport beflissen,
stellt sich vor, ich fliege weiter
noch mit einem Paraglider.
Kurz entschlossen nimmt er Stunden
und hat bald herausgefunden:

Fliegen selbst ist gar nicht schwierig,
nur der Weg dahin langwierig.
Mu├č man doch auf Berge steigen
und dabei viel Puste zeigen!
Immer ├╝ber Stock und Stein
wird das Laufen bald zur Pein,

und der Gleitschirm auf dem R├╝cken
bringt die Knie ganz schnell zum Knicken!
Strippen mu├č er kr├Ąftig ziehen
und um Tempo sich bem├╝hen,
als er, vom Ger├Ąt umgurtet,
querfeldein zum Abgrund spurtet!

Tapfer st├╝rzt sich Max hinein.
Unkraut, denkt er, geht nicht ein,
und ich bin ein echter Gr├╝ner,
dazu noch ein wirklich k├╝hner!
So h├Ąlt er sich in der Luft
wie der Wald- und Wiesenduft!

Fernab von dem Weltgew├╝hl
w├Ąchst in ihm ein Hochgef├╝hl:
jeder Blick aus dieser Sicht
wirkt auf ihn wie ein Gedicht.
Dieser Zauber macht ihn trunken,
er merkt nicht, da├č er gesunken!

Unverhofft sieht Max zur Linken
jemand aus dem Fenster winken!
Vor ihm ragt hochauf ein Haus,
und er glaubt, das ist das Aus.
Doch dann hakt der Schirm sich fest,
und Max f├Ąllt nur noch den Rest

stracks in den Kamin hinein!
Instinktiv macht er sich klein,
sp├╝rt auf einmal Wohlger├╝che
und plumpst mitten in die K├╝che!
Wie ein Blitz der Schrecken f├Ąhrt
in die Hausfrau dort am Herd!

Und zur S├Ąule sie erstarrt -
was ihr schweren Sturz erspart.
Max verzichtet auf die Frage
nach des Landeplatzes Lage
und bekennt: flog ich auch weiter,
scheint der kurze Weg gescheiter!

Soll man nicht auch mit den Jahren
sich solch Abenteuer sparen?
Dabei kommt Max doch zur├╝ck
auf die gro├če Politik:
So verr├╝ckt war nur noch einer -
Geisler, Kohls fast gr├╝ner Heiner!


__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!