Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5468
Themen:   92971
Momentan online:
373 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Die Künstlerin
Eingestellt am 05. 05. 2003 22:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Tote Gedanken auf Papier gezeichnet
im schwarzen Muster
bilden rote Tropfen Kreise
fließen von leichenstarren Armen
über blaubefleckte Finger
Kalte Augen beblicken leblos die Szene
verkennen die Schönheit
des Farbkontrastes

Leiser Wind bewegt Papier
aus Kreisen werden Parallelen
die formschöne Gitter ziehen
spiegeln das Gefängnis wieder
aus dem der Tod die Rettung war

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


manon geneviève
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um manon geneviève eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo anonymous,
dein gedicht hat stark getroffen. eine freundin von mir schneidet sich auch wie die künstlerin in deinem gedicht.. ich musste sofort an sie denken.
du blickst ziemlich zynisch auf die künstlerin nieder, fast kalt. wieso? für das gedicht ist das gut. keinen einzigen blick gewährst du dem leser ins innere dieser frau. das schafft den zwiespalt am ende. man denkr, die lage beruhigt sich. alles wird besser, doch es ist nur der tod. so verstehe ich das jedenfalls. hast du das anders beabsichtigt?
am bewegendsten finde ich: verkennen die schönheit des farbkontrastes. da ist dieser zynismus. diese einstellung erschreckt mich wirklich. erschrecken, bewegen, ich weiß nicht, wie ich's nennen soll. es scheinen alles nicht die richitigen worte zu sein. es ist halt keine schöne sache, über die du geschrieben hast.

liebe grüße
mg
__________________
..life is ironical because i don

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Liebe (?) manon geneviève,

es fällt mir schwer, auf Deinen Kommentar zu antworten.
Was Du in dem Gedicht siehst, trifft es....
Das Schneiden ist kalt, gefühllos, deshalb tut man es...dadurch spürt man seinen Körper wieder, wenn auch nur für kurze Zeit.
Wieso ich es so schrieb ? Vielleicht um den Lesern die Augen zu öffnen, was es in unserer Gesellschaft alles an Randgruppen gibt.
Der Tod am Ende ist die Folge ihres Tuns. Ob Absicht oder nicht, liegt im Auge des Betrachters.
Ich nenne es Absicht.
Du hast recht, es ist keine schöne Sache, aber auch über unschöne Themen sollte geschrieben werden.
Meinst Du, Du könntest Deine Freundin fragen, wie das Gedicht auf sie wirkt ?

Ganz liebe Grüße zurück !

Bearbeiten/Löschen    


manon geneviève
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um manon geneviève eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo,
ich denke ich kann sie fragen, ja. dauert allerdings noch eine weile, bis ich sie das nächste mal spreche. ich poste die antwort dann hier.
einen schönen abend wünsche ich dir noch,
mg.
__________________
..life is ironical because i don

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!