Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Moritat von der Schnecke und dem Gänseblümchen
Eingestellt am 16. 04. 2004 00:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Moritat von der Schnecke
und dem Gänseblümchen



Auf Nahrungssuche schleicht die Schnecke
verstohlen um die Kompost-Ecke
und sieht, wie dort im warmen Mist
schon jetzt ein Gänseblümchen sprießt,

obwohl man sonst und überall
erblickt noch stets Schneeflockenfall.
Nicht lange bleibt es oben ohne
und hat aus Schnee bald eine Krone.

Die Schnecke fragt, wer sieht es nicht,
die Blum´ ist blau schon im Gesicht!
Am Besten fress´ ich sie gleich ab,
sonst macht sie noch vorm Frühling schlapp!

Ich tu ihr damit keinen Harm,
in meinem Magen ist es warm!
Gesagt, getan! Die Schnecke kriecht
quer Beet, wo es gewaltig riecht,

aufs Blümchen zu und stößt nach vorn
das eine um das andre Horn -
das Blümchen lächelt unverkrampft
und glaubt nicht, daß die Schneck´ es mampft!

Dort hinterm Kompost duckt ein Tier
mit scharfem Schnabel sich voll Gier,
denn um des gleichen Namens willen
die Blume sich verband im Stillen

mit einer Gans - und so gesehen,
war´s um die Schnecke schon geschehen!
Die Gans verschluckt, ich sag´s mit Graus,
die Schnecke ganz mit ihrem Haus.

Als ihr zugleich ward kalt und warm,
da steckt sie schon im Gänsedarm!
Die Gans, nun aber faul und satt,
den Schnabel sich gesäubert hat.

Womit? Als Bürste ihr gefiel
die Gänseblum´ samt Blatt und Stiel!
Das Namensband blieb Schall und Rauch,
so wie beim Menschen meistens auch.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

Moritat

hallo Lu, einfach traumhaft! Witzig, geistreich, perfekt gemacht- eine echtes Gedicht- das Gedicht. bewundernde Grüße von Urbinia

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

Hi LuMen, wie schnell doch aus etwas so einfachem wie dem Gänseblümchen, ein witzig-spritziges Gedicht wird. Prima gemacht!
LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
durch die Blume

Hallo Urbinia und IKT,

vielen Dank für die Blumen! Ich werde mich weiter nach Kräften um Blumiges bemühen.

Noch einen schönen Sonntagabend wünscht
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Happyend

Lieber LuMen,

nun hatte ich aber doch auf ein Happyend gehofft: Die Gans als Schutzengel des Gänsblümchens, aber die Realität sieht nun mal anders aus. Die überraschneden Wendungen in Deinem Text gefallen mir ausgezeichnet.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Happyend

Hallo Vera-Lena,

ich danke Dir für Deine positive Kritik! Demnächst werde ich mal mehr um ein Happyend bemühen!

Herzlichen Gruß
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!