Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
73 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Die Natter
Eingestellt am 31. 10. 2004 10:20


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Natter


such.test warme nahrhaft

Brust, fallen.lassen, sanfte

lust & sog.st selig

Bittersaft, der dir taubte

Zungenkraft. Stad ganz stad

ward nur noch Halt.en

konntest & wolltest nicht

mehr walten. Kreidefinger formten

dir, W.orte, Sätze

zum Spalier, die du z√ľngelnd

in dich schlotztest & dem L.eben

ferner trotztest.



__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo noel,

ganz tiefe Lyrik kann ich hier wieder lesen. Wunder- wunderschön

F√ľr mich auf folgende Art zu interpretieren:

Eine, f√ľr mich, scheinbar einseitige Liebesbeziehung - der erste Satz l√§sst vermuten, dass die/der Prot. eine mutter√§hnliche W√§rme, Geborgenheit, Zuhause sucht.

quote:
such.test warme nahrhaft
Brust
Der Saft der Natter (in der Natter erlese ich doch eher eine Frau) l√§hmt die Zunge, l√§hmt die Handlungsf√§higkeit des Prot., l√§hmt seinen eigenen Willen. Fogende Zeilen intensivieren f√ľr mich das Bild:
quote:
Stad ganz stad
ward nur noch Halt.en
konntest & wolltest nicht
mehr walten.
Sehr treffende Worte m.E. Wie oft ist man nicht mehr "Herr seiner Sinne", wenn man mit ganzem Herzen liebt? Diese Formulierung findet sich, sch√∂ner ausgedr√ľckt, in deinen Zeilen und ist "leider" f√ľr mich nachvollziehbar

Mit dem Ende tue ich mich ein wenig schwer. Vielleicht bin ich doch auf dem Holzweg??

Kreidefinger formten
dir, W.orte, Sätze
zum Spalier, die du z√ľngelnd
in dich schlotztest & dem L.eben
ferner trotztest.

Die Natter trotzt dem Leben, somit ist sie f√ľr mich pl√∂tzlich auch in einer passiven Haltung zu sehen, obwohl ich ihr vorher den aktiveren Teil zusprach. Der Partner das (Schlangen)Opfer, schenkt ihr Worte, die sie h√∂ren m√∂chte, vielleicht ein "ich liebe dich" etc., die sie mit aufgeklapptem Kiefer verschlingt. So h√§tte ich es gelesen. Die letzten zwei Worte lassen mich gr√ľbeln. Aber ich mag diesen Text auch deshalb so gerne, weil er dem Leser eine Menge Spielraum l√§sst, deshalb kann es gut m√∂glich sein, dass ich in einer Viertelstunde eine andere Interpretation habe

Ich arbeite daran.

Dir ein kleines Feedback, mit dem du vielleicht etwas anfangen kannst.
LG
Sandra


Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vielen lieben dank :P



Kreidefinger formten
dir, W.orte, Sätze
zum Spalier, die du z√ľngelnd
in dich schlotztest & dem L.eben
ferner trotztest.

ich sage manchmal, wer t√ľll anfasst, der wird zu t√ľll.
will meinen, da ist/war eine natter, aber durch das stade verhalten, durch die w.orte, die man sich zum spalier auslegt, auf seinem weg, beginnt man sie selbigst einzuschlotzen, sie zu sein.

damit trotzt man eben dem leben und ist ferner auch fern

noel

__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
W√∂rterb√ľcher

Wo nimmst Du nur die bildmalenden Wörter her? Ich muss nachschlagen.
stad - österr. still
schlotzen - schw√§bisch!, gen√ľ√ülich trinken
-- und ich dachte, es sei Noelvokabular, Phantasiegestöber. Aber Du tust sie auf machst sie Dir zunutze.
Sehr farbig.

Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



ich farbe so durchs leben, bin mit einem lebenden wörterbuch, wie auch reimlexikon und auch sprichwörterbuch an meiner seite groß geworden, sprich MUTTER.


__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!