Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
253 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Null
Eingestellt am 14. 02. 2007 14:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Null

Mir tr├Ąumte heut so beautiful,
ich w├Ąr wahrhaftig eine Null.
Das war mir wirklich angenehm;
man konntÔÇÖ durch mich hindurch leicht sehn.

Da half nun gar kein looky, looky,
ach ├╝berhaupt kein Augengucki,
ich war so wundersam und licht,
so leicht und nirgendswo mehr dicht.

Ich schwebte feiner als ein Schleier
und weicher als der Klang der Leier
fast ohne Umriss und Kontur
ganz ungesehn auf deiner Spur.

Doch weil ich gar so liebestrunken,
bin ich ein St├╝ck hinabgesunken.
Ich hab behutsam dich ber├╝hrt.
Hellwach hast du das gleich gesp├╝rt.

Nun warst auch du so much delightet;
du hast die Arme ausgebreitet
und sprachst: Bist du auch eine Null,
f├╝r mich stets very beautiful.







__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du fa├čtest mich an meiner H├╝fte
und hobst mich z├Ąrtlicht in die L├╝fte
Was hast Du bloss aus mir gemacht?
Ganz pl├Âtzlich war ich eine ACHT!

Hallo Vera-Lena

Ein paar Zeilen wirken noch etwas ungschliffen (zum Beispiel die w├Ârtliche Rede am Schluss). Ansonsten ein wirklich h├╝bsches Gedicht, dass ich sehr gerne gelesen habe.

LG

J├╝rgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
w├Ârtliche Rede

Lieber J├╝rgen,

die w├Ârtliche Rede in lyrischen Texten ist eins meiner Markenzeichen, vielleicht meinst Du aber auch, dass es so Wort f├╝r Wort noch verbessert werden k├Ânnte. Heute habe ich keine Zeit mehr daf├╝r.

Danke f├╝r Den Text mit der "acht". Ja, da sollte es langgehen, ins Unendliche! (Zwei Nullen ergeben eine acht, und wenn sie dann noch liegt.....)

Danke auch f├╝r Deine Antwort! Freut mich, dass Du es gerne gelesen hast.

Noch einen sch├Ânen Valentinstag und liebe Gr├╝├če!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,
find ich gut, dein Gedicht.

Die 4. Zeile ist sperrig. Vielleicht:...ich wurd┬┤ von jedem ├╝bersehn.
In der letzten Zeile w├╝rde ich das Hilfsverb noch mal aufgreifen: F├╝r mich bist du much/so beautiful

Aber wie gesagt, mir gef├Ąllt es.

Gru├č
GG
__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!