Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
305 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Phobie
Eingestellt am 08. 04. 2003 22:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Phobie

Ich geb's ja zu, s'ist ├╝bertrieben:
ein Mensch mit hundert Pfund und sieben
macht sich ins Hemd wenn er sie sieht,
die Spinne, wenn sie F├Ąden zieht.

Da geh' ich ahnungslos ins Zimmer
und traue meinen Augen nimmer,
├╝ber'm Schalter f├╝r das Licht
webt sie ein Netz, ich fass' es nicht!

Jetzt steh' ich angewurzelt halb im Dunkel
in meinen Augen Angstgefunkel
und traue mich nicht Licht zu machen,
sie wird mir antun schlimme Sachen!

Schon wie sie aussieht, dies' Insekt
und wie sie nichts und niemand schreckt:
Ich steh' doch da und starr sie an,
bin so viel gr├Â├čer, Mann oh Mann.

Ich k├Ânnt' ja schnell den Besen holen,
ha, ha und Haarspray ganz verstohlen.
Ich k├Ânnt' den Feuerl├Âscher nutzen,
sie mittels Staubgesauge putzen...

Ich k├Ânnte ihr die Beine mopsen,
die linken gar- und Schluss mit Hopsen.
Auch wunderbar w├Ąr Kaugummi,
ins Netz geschmiert entkommt sie nie!

Oho, mein Hirn l├Ąuft volle Kraft...
- doch hab' ich es noch nie geschafft,
'nem solchen Tier den Tod zu bringen...
so musste ich ins Denken dringen:

Ich gab' den Viechern einfach Namen,
"Frau Schmitz" webt jetzt im Fensterrahmen.
und "Else" darf in Nieschen sitzen...

nur manchmal komm' ich noch ins Schwitzen.

__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


rolarola
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 13
Kommentare: 97
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo wondering!

Dein Gedicht ist gut, mu├čte schmunzeln! (Kann es leider nicht bewerten, werde nicht mit dem Wertungskasten verbunden.)Um die Phobie noch ein wenig zu n├Ąhren :


"Else" heisst eigentlich "Fritz"
und der besucht gern mal "Frau Schmitz".
Der Phobiker, der wird wohl fluchen,
mu├č er doch bald Namen f├╝r Hunderte suchen!


Sch├Âne Gr├╝├če,

rolarola
__________________
Du kannst alle Leute einige Zeit, einige alle Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten!

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
oh mein Gott

Hallo,
danke f├╝r deinen netten Kommentar!
Du solltest gerade meine Augen sehen, nachdem ich deine "Erg├Ąnzung" gelesen habe....
iiiiiiihhhhhhhhhh

;-)
lG Wondering
__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen    


Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Phobie Ph├Ąnomen

Es mu├č auf der Erde mal Unmengen von Spinnen gegeben haben und alle viel gr├Â├čer. Die Angst ist in der Evolution erhalten geblieben. Wenn ich eine kleine Spinne sehe, zoome ich die auch sofort auf Handtellergr├Â├če. Allerdings habe ich noch keine Phobie, aber so ein bi├čchen stellen sich schon die Nackenhaare auf.

Den Spinnen einen Namen geben ist nat├╝rlich ein sehr gute Idee.

Gr├╝├če aus Dresden
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Silberstreif
???
Registriert: Jun 2001

Werke: 53
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Silberstreif eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das mit dem Namengeben ist ein psychologisches Mittel, das gerne und erfolgreich bei Kindern eingesetzt wird. Sobald man dem Kind erkl├Ąrt: "hei, das ist ja Bodo" (unsere Spinnen heissen alle Bodo), verfliegt die Angst und ein nat├╝rliches Interesse entsteht. Es funktioniert wirklich. So entstehen auch keine Phobien, die in den meisten F├Ąllen auf unangenehme Erinnerungen zur├╝ckzuf├╝hren sind - meist aus der Kindheit und oft im Zusammenhang stehen mit dem Verhalten der Eltern (Mutter). Haben diese kreischend einen Totschl├Ąger geholt, wird die Angst ├╝bertragen.

Sorry f├╝r diese ellenlangen Ausf├╝hrungen - Dein Gedicht ist wirklich klasse (allerdings sind Spinnen keine Insekten, sondern eine Sondergattung, die der Spinnentiere eben :-))
__________________
will man, was man muss?

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

F├Ąden

Hi & Moin,

... wenn sie F├Ąden ziehen geht's ja noch, die richtig ekligen sitzen bei uns in der Garage, sind riesig und man h├Ârt sie trappeln, wenn sie laufen. Die ziehen n├Ąmlch keine F├Ąden, jedenfalls nur kurze, um sich einen Hinterhalt zu bauen. Aber sie bleiben leben, trotz Ekels meinerseits.

Gut geschrieben, das Teil, macht Spa├č (?) zu lesen!

Liebe Gr├╝├če!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!