Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
263 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Richtige
Eingestellt am 21. 07. 2003 14:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Richtige

Der Zwiespalt machte vor nichts Halt,
obgleich ‚zig Tausend Jahre alt,
lie├č jeder Streit ihn v├Âllig kalt.

Er dr├Ąngte sich in alles zwischen,
versuchte heftig mitzumischen,
Vers├Âhnungsworte wegzuwischen.

Mal ehrlich, keiner konnt’ ihn leiden.
Ein jeder sucht’ ihn zu vermeiden.
In Einsamkeit musst’ er sich kleiden.

Er dachte, wenn er ├Ąlter w├╝rde,
w├Ąr das Alleinsein eine B├╝rde.
Wie n├Ąhm er sp├Ąter diese H├╝rde,

zu finden die Gef├Ąhrtin traut.
Sein Starrsinn war schon angetaut,
sehns├╝chtig sucht er nach der Braut.

Ach ja, er war nicht mehr der Alte,
zwiestimmig aus ihm widerhallte
sein Werben um die Gletscherspalte.









__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Naja, Vera-Lena.

Jeweils drei Zeilen mit dem gleichen Reim sind hart. Mir pers├Ânlich ist das zu viel. Der Text wirkt dadurch monton auf mich. Aber ich anerkenne den Versuch und das Risiko, mal etwas Neues auszuprobieren.

Und dann der Inhalt: Ganz sch├Ân "hinterfotzig" w├╝rde der Bayer sagen. Und der Protagonist kommt ja wohl auch aus Bayern. In anderen Bundesl├Ąndern gibt es diese Typen ja nicht. Vielleicht ├╝berforderst Du da Dein Publikum ein wenig? Einfach ein St├╝ck zu subtil?

Kein Wunder dass dieser Einzelg├Ąnger, alt wie er ist, von Gletscherspalten tr├Ąumt. Eine Schelm, der etwas Falsches denkt.

Gr├╝sse
__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gletscherspalte

Lieber george,

was glaubst Du denn, auf wen der sich ├╝berhaupt irgendwelche Hoffnungen h├Ątte machen k├Ânnen!? Und ob die Teure, die K├╝hle ihn erh├Ârt hat, ist doch wirklich sehr fraglich. Vielleicht ist sie auf ihn reingefallen, weil sie irrt├╝mlich die Zwiestimmigkeit f├╝r ein Echo gehalten hat:

"ich lhiebe dich, ich hiebe dich, dich,dich"!

Irgendwann ist sie dann vielleicht dahingeschmolzen. Aber da hatte er nicht mehr viel von ihr.

Liebe Gr├╝sse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Eisheilige

Sein Werben um die Gletscherspalte..
Da steckt so viel drin - Die Frau hat ihn ganz sch├Ân kalt stehen gelassen - Wo die Liebe auftaut - Romantisches ├ľtzigedicht mit viel Eis am Stiel.

Ich mu├čte das Gedicht dreimal lesen, bei jedem Mal wurde es besser. 100% ig habe ich es noch nicht verstanden, wei├č aber auch nicht, wo ich fragen soll.

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
├ľtzi

Lieber Herr M├╝ller,

wenn er niemanden Anderes gefunden hatte, auf den er sich Hoffnung machen konnte,als eine Gletscherspalte, musste er schon ein ziemlich harter Knochen gewesen sein.

Dem ├ľtzi m├Âchte ich das eigentlich nicht unterstellen, aber die Idee ist Klasse.

Auf jeden Fall ist es doch in jeder Hinsicht ein Abk├╝hlungsgedicht, sei es nun wegen der Leidenschaft oder der augenblicklichen D├╝rre. Oder????

Entsprechend eisgek├╝hlte Tr├Ąume w├╝nsche ich Dir heute Nacht, ich meine nur so zur Erholung und zur Abwechslung

Liebe Gr├╝sse(die ja nun schon wieder nicht so k├╝hl sind, Verzeihung!)
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
tats├Ąchlich abgek├╝hlt

Und es hat sich ja auch wirklich abgek├╝hlt. Deinem Gedicht sei Dank. Gute Nacht Vera-Lena
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!